Sebastian Krüger 

Baubiologe | Bioanalytiker | Heilpraktiker

quote-left

Gern helfe ich Ihnen beim Finden von Wasseradern, Erdstrahlen und Kreuzungspunkten des Global-Gitters, des Benker-Kuben-Gitters und des Currygitters, sowie dem Aufspüren und Messen von Elektrosmog.


In meinem Blog erkläre ich die Hintergründe und Bedeutung der einzelnen Störfaktoren und deren Auswirkungen auf unseren Körper.

Ich helfe Ihnen dabei wieder besser zu schlafen, Ihr Immunsystem zu stärken, vitaler und gesünder zu werden, und keine Angst - sondern wissentlichen Respekt - vor Erdstrahlen und technischen Feldern zu haben.
Gern helfe ich Ihnen beim Finden von Wasseradern, Erdstrahlen und Kreuzungspunkten des Globalgitters, des Benker Kuben Gitters und des Currygitters.

Mein Name ist Sebastian Krüger, ich bin ausgebildeter Baubiologe, Geopathologe und Rutengänger, sowie zugelassener Heilpraktiker für Psychotherapie und zertifizierter Bioresonanztherapeut (PSA).

Als geprüfter Rutengänger, sowie Sachverständiger für Baubiologie gemäss dem Standart der baubiologischen Messtechnik SBM-2015, helfe ich Ihnen, Ihren "guten Platz" zu finden, schädliche Wasseradern, Verwerfungen, Gesteinsbrüche und Erd-Gitterpunkte zu lokalisieren, Elektrosmog zu minimieren und ein ausgleichendes Schwingungsfeld aufzubauen, in dem Ihr Körper wieder regulationsfähig wird. Durch den Wegfall einer Belastung sowie dem Ausbalancieren der körpereigenen Regulationsfrequenzen, können Ihre Selbstheilungskräfte reaktiviert werden, und viele Beschwerden verschwinden nach einer Weile häufig von allein.

Ich helfe Ihnen dabei wieder besser zu schlafen, Ihr Immunsystem zu stärken, vitaler und gesünder zu werden, und keine Angst - sondern wissentlichen Respekt - vor Erdstrahlen und technischen Feldern zu haben.

Zum Aufspüren und Finden von Wasseradern und Erdstrahlen im Schlafbereich, verwende ich ein hochmodernes Bioresonanz-Gerät, in welchem sämtliche physikalischen Frequenzwerte von Wasseradern, Verwerfungen und den Gitternetzen gespeichert sind, bzw. durch es generiert werden. Somit ist eine Fehldiagnose - wie das bei klassischen Wünschelruten-Untersuchungen manchmal der Fall ist -  nahezu ausgeschlossen, und die Messung kann zu jeder Zeit rekonstruiert - oder von einem anderen Baubiologen mit den gleichen Ergebnissen wiederholt und somit verifiziert werden.

Außerdem messe ich mit speziellen technischen Messgeräten, die elektrische, magnetische und elektromagnetische Strahlenbelastung im Nieder- und Hochfrequenz-Bereich, und gebe Ihnen hilfreiche Tipps und Empfehlungen zur Raumharmonisierung.

Ich zeige Ihnen die „guten Punkte“ in Ihrer Wohnung, Ihrem Büro oder in Ihrer Praxis, und helfe Ihnen beim Abschirmen von Elektrosmog sowie dem wirksamen Entstören und Neutralisieren von Wasseradern und für uns Menschen schädlicher Erdstrahlung.


Bioenergetische Analyse

Neben dem Messen und Aufspüren von Wasseradern und den verschiedenen Erdgitter-Kreuzungen, erstelle ich - im Rahmen einer radiästhetischen Hausuntersuchung - eine umfangreiche bioenergetische Bilanz ihrer Wohnung, Ihres Hauses und Ihres Schlafbereiches.

Eine Wasserader zu finden, sowie weitere geopathische Störzonen zu lokalisieren, ist dabei erst der zweite Schritt. Als erstes erfolgt eine umfassende persönliche Beratung sowie eine Bioresonanz-Analyse der in dem Haus lebenden Menschen. Dabei lässt sich meistens bereits direkt erkennen, welche Belastung bei wem dominant ist. Schläft jemand z.B. jede Nacht auf einem Curyygitter-Kreuzungspunkt oder auf einer Wasserader, lässt sich dies mit Hilfe eines Bioresonanztests in Form einer erhöhten Minus-Polarität in den entsprechenden Regulationsfrequenz-Spektren feststellen.

Die darauffolgende Schlafplatz-Untersuchung erfolgt ebenfalls zuerst mit Hilfe eines Bioresonanz-Gerätes. Mit dem von mir verwendeten Rayocomp PS10 lassen sich die Frequenz-Spektren sowohl sämtlicher geologischer Störzonen wie Wasseradern, Verwerfungen und Globalgitter, als auch alle Nieder- und Hochfrequenz Elektrosmog-Felder spezifisch darstellen. Durch einen einfachen Resonanztest prüfe ich dann, ob zwischen der in dem Gerät erstellten Frequenz und dem was ich auf dem Schlafplatz -  mit Hilfe einer speziellen Detektordecke - “einfange”, ein Elektronenaustausch stattfindet - also eine Resonanz besteht. Dies geschieht nur, wenn die Frequenz auf beiden Seiten die gleiche ist. Dadurch kann ich mit fast 100%iger Sicherheit die vorhandenen Störzonen reproduzierbar bestimmen, und kann genau sagen, ob es sich beispielsweise um eine Wasserader oder um eine Verwerfung handelt. Ich persönlich kenne kein anderes Verfahren, mit dem dies möglich ist.

Während dem Messen und Lokalisieren von Wasseradern und Erdstrahlen, markiere ich sämtliche ermittelten Vorkommnisse auf dem Fußboden so dass Sie sie einfach abfotografieren oder in einen Plan/Grundriss übertragen können. Darauf folgend ermittele ich mit die Wertigkeit ihrer Schlafplätze in Bezug auf ihre energetische Qualität und die Gesundheit der den Bereichen ausgesetzten Personen.

Ich demonstriere Ihnen dann mit Hilfe von kinesiologischen Muskeltests die Qualität der verschiedenen Plätze in Ihren Räumen, so dass Sie selber fühlen können, wie stark die entsprechenden Felder Sie beeinflussen. Sie werden überrascht sein, dass ein sehr "guter" und ein sehr "schlechter" Platz oft nur wenige Zentimeter voneinander entfernt liegen. Ebenfalls werden Sie feststellen, dass es sowohl “böse” als auch “gute” Wasseradern gibt.

Zum Bewerten der bioenergetischen Qualitäten messe ich den Bovis Wert, die magnetische Pulsationskraft, den Orgon- und den Oranur-Wert (nähere Informationen zu Oranur und DOR).

Durch diese Faktoren entsteht ein ganzheitliches Bild, und Sie werden plötzlich verstehen, warum Sie sich auf machen Plätzen wohl und auf einigen Plätzen eher unwohl fühlen. 


Elektrosmog Messung

Im Anschluss an die geopathische Untersuchung widme ich mich dem Thema Elektrosmog und messe mit speziellen baubiologisch-technischen Messgeräten (Gigahertz NFA1000) die Belastungen (elektrisch und magnetisch) im Niederfrequenzbereich - sprich Hausstrom, Hochspannungsleitungen und technische Geräte. Ich demonstriere Ihnen, dass es z.B. einen großen Unterschied macht, wie rum der Stecker Ihrer Nachtisch- oder Schreibtischlampe eingesteckt wurde, und wie hoch das magnetische Wechselfeld eines Radioweckers werden kann.

Danach erfolgt eine Analyse sämtlicher Belastungen im Hochfrequenzbereich, die durch Mikrowellen, WLAN, Schnurlostelefone und Handynetze ausgelöst werden. An dieser Stelle zeigt sich oft die Brücke vom "Grobstofflichen" zum "Feinstofflichen", denn durch hochfrequente Belastungen hervorgerufene Störungen beeinflussen die energetischen Messergebnisse zum Teil erheblich. Speziell Erdgitterstreifen werden durch Elektrosmog-Verunreinigungen oft sehr ungemütlich, und die sonst Leben spendende Orgon Energie, "mutiert" zu aggressiver Oranur Energie, sobald sie mit Mikrowellen, Radioaktivität oder den magnetischen Feldern einer Hochspannungsleitung in Kontakt gerät. (siehe Blog-Artikel "Das Oranur Experiment" v. Wilhelm Reich).


Dauer & Umfang

Die Dauer einer bioanalytischen Untersuchung beträgt in der Regel zwischen 3 und 5 Stunden. Je nach Größe des Hauses, der Anzahl der Personen oder des Ausmasses des individuellen Krankheitsbildes.

Der Umfang der von mir durchgeführten Untersuchung geht weit über eine klassische Schlafplatzüberprüfung mit einer Wünschelrute oder eine Baubiologische Schlafplatzanalyse hinaus, und ist in dieser Art zur Zeit noch einzigartig. Im Frühjahr beginne ich dieses Wissen in Form eines Ausbildungsmoduls an andere Baubiologen weiterzugeben. 

Während der gesamten Untersuchung erhalten Sie von mir zusätzlich umfangreiche Informationen und Expertenwissen zu vielen “Alternativ”-Medizinischen Themen und Therapieansätzen, sowie viele Links und Hinweise zu weiterführenden Berichten, Videos und Websites. Ebenfalls erhalten Sie automatisiert einen Zugang zum Strahlenfrei-Wohnen Kundenbereich, mit viel Download-Material, Schulungsvideos und interessanten Vorträgen und Studien.


Mit welchen Kosten müssen Sie rechnen?

Die Erfahrungen meiner Untersuchungen haben gezeigt, dass die optimale Lösung  im Endeffekt immer eine Kombination aus verschiedenen Faktoren ist, und durch eine reine Analyse noch längst keine Verbesserung stattgefunden haben muss. Idealerweise kommen nach der Analyse biofeldfomende Produkte zum Einsatz, die den Körper nachhaltig ausgleichen und Störzonen entstören. Der Preis für eine reine Analyse beträgt 490,-€ plus 50ct. pro Kilometer Fahrtkosten-Ausgleich. Die Biolfeldformer variieren, je nach Größe und Typ. 

Hinweis:
Eine radiästhetische Untersuchung ist energetisch sehr anstrengend für mich und kostet viel Energie. Die Währung um Informationen aus dem "Feld" zu erhalten ist immer Lebensenergie. Und zwar meine! Deshalb ist der Preis für eine Analyse nicht als Stundlenlohn, sondern als Energieausgleich zu sehen. Denn Geld ist im Grund auch nichts anderes als Energie.

Um das Bestmögliche für den Kunden zu erreichen, und eine transparente Kostenstruktur zu transportieren, biete ich in der Regel nur noch komplette Haus-Harmonisierungen als Pauschal-Paket an. So erhalte ich erfahrungsgemäß das beste Ergebnis, und kann mir auch noch im Nachgang genug Zeit für den Kunden nehmen. Für Rückfragen, Optimierungen, weiterführenden Informationen, usw. Bei einer Bioenergetischen Haus-Harmonisierung fahre in nur zu einem Kunden pro Tag und bleibe so lange bis alles gemessen, ausgewertet und harmonisiert ist.


Eine "Bioenergetische Haus-Harmonisierung" besteht aus den folgenden "goldenen" 5 A´s:


Die 5 A´s

  1. Aufklären
  2. Ausweichen
  3. Abschalten
  4. Abschirmen
  5. Ausgleichen

Punkt 1: Aufklären

Vor der baubiologischen Untersuchung eines Hauses, ist es meiner Meinung nach essentiell wichtig, die Menschen, die in dem Haus leben, über die gesundheitlichen Risiken geologischer Störfelder, sowie technischer Strahlung aufzuklären und auf Gefahrenpotentiale hinzuweisen. Dies kann die Mobilfunk-Antenne in der Nachbarschaft, oder das DECT Telefon im eigenen Haus, oder eins von vielen anderen Dingen sein sein. Viele “Störer” sind den meisten Menschen überhaupt nicht bewusst, und durch eine ausführliche und aufklärende Beratung, wird ein Bewusstsein für diese Risiken und Belastungen geschaffen, so dass durch einen bewussteren Umgang, die gesundheitlichen Belastungen zukünftig automatisch reduziert werden.

 

Punkt 2: Ausweichen

Grundsätzlich ist es so, dass es keine störfreien Plätze gibt. Bzw. schon, aber nicht großflächig. Ein optimales Vorgehen ist deshalb, zuerst das Haus, oder idealerweise den Bauplatz auf vorhandene Störzonen zu untersuchen, und dann die Schlafbereiche entsprechend auf möglichst gering- oder unbelasteten Stellen einzurichten. Somit wird die Regulationsfähigkeit des Körpers für eine spätere Biofeldformung erhöht, und der Körper erhält wieder Regulations-Reserven - die er bei der immer stärker werdenden Zwangsbestrahlung auch benötigt. Wenn man im Vorfeld einer Benker-Kuben-Line als Beispiel ausweicht, steigt die Wahrscheinlichkeit eines erholsamen und beruhigenden Schlafes bei einer anschliessenden Harmonisierung erheblich.

 

Punkt 3: Abschalten

Brauchen Sie nachts unbedingt ein aktives WLAN? Wohl eher nicht. Deshalb empfehle ich immer, das WLAN nachts einfach abzuschalten.

Ebenso lassen sich Niederfrequenz-Felder am Schlafplatz sehr gut durch fernbedienbare Steckdosen abschalten und nicht aktiv verwendete Ladeteile von Handys ausstecken. Durch diese einfache Art der selektiven Aktivierung und vor allem Deaktivierung von Verbrauchen (z.B. der Heizung in einem Wasserbett, Handy in den Flugmodus, usw.), lassen sich schon kleine Wunder bewirken. 

 

Punkt 4: Abschirmen

Falls Sie - wie viele Menschen - in der unglücklichen Situation sind, dass in Ihrer Nachbarschaft ein starker HF Sender für Mobilfunk steht, oder Ihre Nachbarn Sie mit ihrem WLAN unter Beschuss nehmen, macht eine Abschirmung durchaus Sinn. Durch die Verwendung spezieller Farbe, Stoffe, Gewebe oder Vorhänge, lassen sich selbst starke HF Belastungen sehr gut bis auf einen kleinen Teil minimieren. Ebenso kann man mit geerdeten Stoffen oder Farben, Hausstrom-Belastungen aus ungeschirmten Leitungen oder der angrenzenden Nachbarwohnung über die Erdleitung ableiten. Dabei sollte jedoch sehr vorsichtig vorgegangen werden, da man sich durch eine unbedachte Maßnahme wieder andere Felder anziehen kann. Eine NF(Niederfrequenz)-Abschirmung sollte immer von einem geschulten Baubiologen vorgenommen werden.

 

Punkt 5: Ausgleichen

Erfahrungsgemäß ist es nicht möglich, sowohl sämtliche Schlafplätze, als auch alle Arbeits- und Ruhebereiche so auszurichten, dass diese nicht gestört sind. Ich habe noch keinen Fall erlebt, wo das möglich gewesen wäre. Deshalb empfehle ich in jedem Fall eine aktive Regulation in Form einer Biofeldformung zu installieren. Dadurch wird der Körper im gesamten Haus konstant in den wichtigen Regulations-Frequenzen ausgeglichen - sowohl im Bereich der Erdstrahlung, als auch im Bereich der technischen Felder. Sprich, wenn Sie beispielsweise auf einer Wasserader schlafen, wird Ihr Körper genau in den Frequenzen gestärkt und ausgeglichen, die durch die Wasserader gestört werden. Je nach Gerät, wird die Trägerfrequenz des Spektrums der Wasserader durch eine Interferenz gelöscht, so dass diese dann selbst mit einem Bioresonanz-Gerät nicht mehr nachzuweisen ist (Biogate-Home Module).

Bei einer Bioenergetischen Haus-Harmonisierung fahre ich nur zu einem Kunden pro Tag, und harmonisiere das Haus gemäss der "goldenen" 5 A´s. So kann ich wirklich versuchen, das bestmögliche für den Kunden zu erreichen. 


Nähere Informationen zu den von mir eingesetzten Biogate Modulen:

 im Endeffekt
So kann ich wirklich versuchen, das bestmögliche für den Kunden zu erreichen. 
Eine Harmonisierung besteht für mich aus den folgenden "goldenen" 5 A´s:

Wohnen Sie sich gesund!

biogeta® Biogate 2.0 FM-Biofeldformer Modular-System

Wohnen Sie sich gesund!

biogeta® Biogate 2.0 FM-Biofeldformer Modular-System

Ihre Vorteile:


√  besser schlafen

√  mehr Energie

√  weniger Schmerzen

√  entspanntere Kinder

√  gesünder bleiben 

√  bessere Heilungsverläufe

√  weniger Erkrankungen

√  stärkeres Immunsystem

√  bessere Zellregeneration

√  jüngeres Aussehen

√  gesteigerte Fortpflanzungsfähigkeit

√  mehr Vitalität


Elektrosmog, Wasseradern, Verwerfungen und Globalgitter-Kreuzungspunkte über den Stromkreis neutralisieren!

Mit dem biogeta@ Biogate FMB Modular-System stellen wir eine wirkungsvolle und für jedermann leicht selbst zu installierende Universallösung zur Hausharmonisierung zur Verfügung.

Woraus besteht ein Biogate FMB Modular-System?

Das Biogate Modular-System besteht aus verschiedenen – perfekt aufeinander abgestimmten – Einzelkomponenten - sogenannten Modulen - die sich individuell und je nach Anforderung kombinieren lassen. Eine Besonderheit dabei ist, dass jedes Modul auch als Einzelgerät genutzt werden kann, und eine bestimmte Regulations-Funktion erfüllt.


Die Komponenten:


Modul1: Biogate-Home

Bei dem Biogate-Home handelt es sich um ein biofeldformendes „Grund-Modul“, welches körpereigene Regulationsfrequenzen über den Stromkreis im gesamten Haus verteilt und dadurch ein harmonisches Schwingungsfeld erzeugt. Es wird je ja nach Größe der Wohnung oder des Hauses ausgewählt und stellt die Basis des Biogate-Modular-Systems da.


Wie funktioniert ein Biogate-Home Modul?

Durch ein spezielles Frequenz-Modulations-Verfahren (FM) werden wichtige natürliche Regulationsfrequenzen des Körpers bipolar auf die 50hz des Hausstroms moduliert. (Ähnlich wie bei einem Radiosender, wo ebenfalls ein Informationspaket (der Inhalt) auf eine Trägerwelle (z.B. 107Mhz) aufmoduliert wird, so dass es bei uns ankommt, und wir unseren Lieblingssender hören können)

Durch die Biogate Frequenz-Modulation wird im gesamten Haus, bzw. in der gesamten Wohnung, ein harmonisches Schwingungsfeld erzeugt, in dem der Körper im Falle einer Belastung durch Elektrosmog oder geologische Störzonen, in den entsprechenden Frequenzen ausgeglichen, und damit direkt therapiert wird. 


Eine an dieser Stelle oft gestellte Frage lautet: Stören diese ganzen Frequenzen meinen Körper nicht?

Aufgrund des Resonanzgesetzes zieht sich der Körper in jedem Fall nur das was er gerade benötigt – also wo eine Resonanz besteht. Die restlichen ungenutzen Frequenzen bleiben im Raum bestehen, werden vom Körper aber ignoriert – sie schaden also nicht. Es wird dem Körper nichts aufgezwungen, sondern nur zur Verfügung gestellt.


Zusätzliche Features:

Neben den biophysikalischen Frequenzwerten sind viele weitere harmonisierende Affirmationen in das System integriert und sorgen für ein harmonisch ausgleichendes Schwingungsfeld. Ebenfalls eine interferente Frequenz zu der von Erdstrahlung – welche auch die Grundlage der seit vielen Jahren erfolgreich in der Praxis angewandten Bio-Wafern ist. Damit ist das Biogate-Home Modul das einzige uns bekannte Gerät, welches in der Lage ist, über den Stromkreis sämtliche geopathischen Störzonen im Haus  –  messbar – zu neutralisieren und die schädigende Wirkung des Elektrosmogs auszugleichen, oder zumindist stark abzuschwächen*.

Lesen Sie dazu im Anhang den Artikel:
Wirkung von Biogeta durch Bioresonanz bestätigt.


Was ist der Unterschied zu anderen ähnlich arbeitenden Produkten?

Im Gegensatz zu anderen Systemen, die ähnlich arbeiten, jedoch den Organismus quasi nur “umprogrammieren”, werden bei dem Biogate-Home Modul die Frequenzgrundwerte sowohl sämtlicher geopathischer Belastungen, als auch des gesamten Elektrosmogs in beiden Polaritäten im Raum zur Verfügung gestellt, so dass der Organismus sich – im Falle einer Belastung – die gestörte oder fehlende Polarität aus dem Raum ziehen kann und somit direkt reguliert. 

Es wird ein Freiraum für den Körper geschaffen, anstatt ihm Anweisungen zu geben!

Der große Vorteil dabei ist, dass auch Belastungen, die man sich z.B. auf dem Arbeitsplatz oder außer Haus einfängt, nachts im Schlaf wieder ausgeglichen werden. Ebenso werden Belastungen durch ELF-Wellen und Kopplungslinien ausgeglichen. Diese Felder sind dann zwar noch vorhanden, schaden dem Körper jedoch nicht mehr, da die störenden Anteile dieser Frequenzen direkt durch einen Polaritäts-Ausgleich neutralisiert werden.

Eine Frage die an dieser Stelle öfters – speziell von Heilpraktikern und Anwendern der Schwingungsmedizin – gefragt wird lautet: 

Wie lange halten die Frequenzen auf dem Modul, und kann die Wirkung nachlassen?

Um das ganze leicht verständlich zu beantworten, hilft ein kleines Beispiel aus dem Bereich der Bildbearbeitung. Wir alle kennen JPEG Bilder, die im Internet schön aussehen, aber ausgedruckt recht unscharf wirken. Das liegt daran, dass beim Ausdrucken, die einzelnen Bildpunkte – die Pixel – vergrößert werden. Wenn Sie jedoch einen Text ausdrucken, ist dieser in aller Regel gestochen scharf, selbst wenn Sie ihn stark vergrößert drucken. Das liegt daran, dass ein JPEG ein Bitmap ist und aus festen Bildpunkten besteht, ein Text jedoch aus einem Vektor Pfad besteht. Bei einem Vektor ist quasi nur die Anweisung – in Form von Start- und Endpunkten einer Linie – gespeichert. Der Text selbst baut sich immer wieder in entsprechender Größe auf. 

Uns genau so arbeiten die Biogate Module. Es ist nur eine ganz bestimmte Anweisung auf dem Kern gespeichert. Die gesamte Regulations-Matrix baut sich immer wieder neu auf. Der Kern ist reines Silizium, also ein Kristall, der - wie wir es von einer Quarzuhr kennen - kontinuierlich schwingt. Das bedeutet, solange der Kristall schwingt, wird sich immer wieder das gleiche Feld aufbauen. Es kann also nicht weniger werden. Computerchips bestehen übrigens auch aus Silizium.


Die Wirkung des Biogate-Systems ist objektiv messbar!

Andere teilweise ähnlich arbeitende Systeme gleichen den Körper auf einer Störzone aus, oder programmieren ihn quasi um, so dass er nicht auf die Störung reagiert. Man kann dies jedoch nicht messen, sondern muss es glauben. 

Bei dem Biogate System lässt sich selbst mit einem modernen Bioresonanz-Gerät kein einziger Frequenzwert einer geopathischen Störung mehr feststellen, sobald das Modul installiert wurde. (vorausgesetzt es wurde die richtige Größe des Geräts ausgewählt.)

Wer ein bisschen Pendeln kann, wird ebenfalls feststellen, dass sich der Strom plötzlich rechts dreht und sich die Luft-Ionisierung ändert – und kleine Kinder entspannter sind und besser schlafen. Einige Kunden sprechen von einem angenehmen Kribbeln welches den Rücken hochsteigt, sobald das System seine Arbeit aufnimmt. Andere von plötzlich frischerer Luft in den Räumen. 


Wie weit wirkt ein Biogate-Module und wie wird es installiert?

Das Biogate-Home Modul wirkt innerhalb des Zählerkreises einer Wohnung oder eines Hauses. Sprich, wenn Sie in einer Mietwohnung wohnen, die über einen eigenen Stromzähler verfügt (wie es im Grunde alle Mietwohnungen tun), wirkt das Modul in Ihrer gesamten Wohnung, nicht jedoch bei anderen Bewohnern des Hauses. Sie brauen es lediglich in irgend eine freie Steckdose stecken, und in wenigen Sekunden baut sich in Ihrer gesamten Wohnung ein harmonisierendes Schwingungsfeld auf.

Das Biogate System schafft einen Freiraum und wirkt harmonisierend und ausgleichend. Zudem wird ein stabiles Energiefeld aufgebaut und dem Körper somit die Möglichkeit gegeben zu regenerieren und sich selbst zu heilen.


Das Biogate System wirkt quasi auf vier Ebenen:

auf Frequenzebene – durch interferente Löschung der hohen Trägerfrequenz von Erdstrahlung

auf Regulationsebene – durch Ausgleichen der Polaritäten in den wichtigen Regulationsfrequenzen von Elektrosmog und geopathischen Störungen

auf Informationsebene – durch liebevolle und heilende Affirmationen und fördernde Intentionen

auf bioenergetischer Ebene – durch Ausgleich negativer Bovis-Werte und magnetischer Pulsationskraft


Ein interessanter Nebeneffekt des Systems lässt sich am Verhalten der Tiere beobachten. Hunde reagieren in der Regel sehr entspannt auf das plötzlich veränderte Schwingungsfeld, da sie – wie wir Menschen – Strahlenflüchter sind. Ameisen hingegen verschwinden häufig nach kurzer Zeit, da sie linksdrehende Felder bevorzugen.


Welches ist die richtige Größe?

Um die volle Funktion zu gewährleisten ist es wichtig, die richtige Größe der Module zu wählen.

• Biogate-Mobil Größe S: bis 70qm Wohnfläche (nur für einen Raum – z.B. Hotelzimmer)

• Biogate-Home Größe M: bis 150qm Wohnfläche

• Biogate-Home Größe L: bis 250qm Wohnfläche

• Größere Objekte auf Anfrage. Die entsprechenden Module werden dann individuell angepasst, oder es werden mehrere Module miteinander kombiniert.


Hinweise:

Bei Installation eines Biogate Moduls – über den Stromkreis – werden nicht nur Störfrequenzen gelöscht, sondern der Körper wird zusätzlich in den wichtigen Frequenzwerten der geopathischen Störungen sowie des Elektrosmogs in den Polaritäten ausbalanciert und damit gestärkt und geschützt. Ebenso findet eine Balacierung der Chakren und des Energiesystems statt. Der Vorteil hierbei ist, dass es das gesamte Haus in einer gleichmässigen Grundfrequenz harmonisiert wird, und dabei sämtliche Störzonen beseitigt werden.

Nach Installation des Biogate Systems, kann es ein paar Tage dauern, bis sich der Körper an die neue energetische Situation gewöhnt hat. Durch die Veränderung des Schwingungsfeldes, bekommt der Körper nun mehr Energie zugeführt, bzw. verliert keine mehr auf vorhandenen Störzonen. Meist ist er jedoch gewohnt, ein Defizit auszugleichen. Somit kann es kurzeitig zu einem gefühlten Energieüberschuss kommen, da der Körper gewohnt ist zu kompensieren. Wenn Sie also die ersten Nächte etwas unruhig schlafen oder schlecht einschlafen können, ist dies nicht schlimm, sondern eher als gutes Zeichen zu werten. Nach einer kurzen Weile wird sich das einpegeln.

Die neuen Biogate-Home Module wirken in der Regel sehr sanft und ausgleichend, und es wurde sehr viel Wert auf eine hohe magnetische Kraft gelegt, so dass der Körper direkt zur Ruhe kommt. Um die Regulations-Module so harmonisch wirken zu lassen, und dennoch auch sehr starke geopathische Störzonen, wie z.B. starke Verwerfungen in den Griff zubekommen, haben wir stattdessen ein neues Ergänzung-Modul entwickelt, und zwar die Biogate-Bio-Spots.


Modul 2: Biogate-Bio-Spots

Bei den Bio-Spots handelt es sich im Grunde im kleine Bio-Wafer, mit einer speziellen Frequenz, die optimal mit den Biogate-Home Modulen harmonieren. Sie werden quasi wie kleine Satelliten punktuell auf den Störzonen eingesetzt, und sorgen durch eine Interferenz sowie den Aufbau eines hochschwingenden und (wichtig) magnetisch sehr hoch pulsierenden – und damit ausgleichenden – Feldes, für eine Löschung selbst sehr starker Störzonen. Die Biogate-Bio-Spots regulieren nicht, sondern neutralisieren punktuell. Der Vorteil gegenüber den Bio-Wafern ist, dass die Biogate-Spots deutlich kleiner sind, und das Feld entsprechend kleiner aufgebaut wird. Man kann sie direkt unter den Schlafplatz legen, ohne dabei Angst haben zu müssen zu viel Energie zu bekommen. Die Bio-Spots sind die perfekte Ergänzung zu den Biogate-Home Modulen und sorgen bereits nach kurzer Zeit für spürbar mehr Energie und entsprechend bessere Vitalität.


Alles natürlich!

Wie bei den Biogate-Home Modulen, sind auch die Frequenzen der Bio-Spots, natürliche – in der Natur vorkommende – Frequenzen. Sprich, es wurde nicht eine x-beliebige Frequenz mit einem Frequenzgenerator ermittelt. Die Frequenz auf den Bio-Spots – und ebenso auf den neuen Bio-Wafern 2.0 – ist das exakte Frequenzspektrum eines in der Natur vorkommenden, und uns bekannten und gut erforschen, Kraftortes. 

An diesem Ort treffen sich in der Kombination drei ausserordentlich selten vorkommende geologische Phänome, so dass es dort zu dieser extrem hohen, und doch unglaublich beruhigenden und ausgleichenden Schwingung kommt. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich diese Art der Naturphänomene an einem einzigen Punkt unter diesen Bedingungen treffen, ist wirklich sehr gering. Wir sind wirklich sehr dankbar und glücklich, dass wir zu diesem aussergewöhnlichen Platz geführt wurden, und dieses Spektrum durch die Bio-Spots sowie den Bio-Wafern, so vielen Menschen zugänglich machen dürfen.


Modul 3: Biogate Bio-Wafer

Die Bio-Wafer sind das wohl am besten erprobte und am vielseitigsten verwendbare Produkt aus der Biogate-Modul Gruppe. Seit vielen Jahren werden regelmässig Bio-Wafer verkauft, und es ist nichtmal eine Handvoll dieser kleinen Helferlein bisher zu uns zurück gekommen. Man kann damit seinen Schlafplatz von Erdstrahlung befreien, seinen Büroplatz ausgleichen, auf Seminaren aufnahmefähiger und wacher sein, sein Trinkwasser energetisieren, Ameisen und ungewünschte Insekten vertreiben, kurz etwas Energie tanken, die Haltbarkeit von Lebensmitteln verlängern, sein Essen vitalisieren und seine Kinder aufnahmefähiger machen. 

Der Bio-Wafer baut ein sehr hoch schwingendes rechtsdrehendes Feld auf, und besitzt neben einem sehr hohen Bovis-Wert – der Quasi die Größe der „Linse“ für einstrahlende Energie beschreibt, eine sehr hohe magnetische Pulsationskraft, die für eine beruhigende und ausgleichende Erdung sorgt. 

Die Bio-Wafer 2.0 besitzen die gleiche Frequenz wie die zuvor beschriebenen Bio-Spots, sind jedoch deutlich größer und wirken demnach stärker und in einem größeren Radius.

Durch die neue Frequenz, lassen sich die Bio-Wafer nun auch sehr gut mit den Biogate-Home Modulen kombinieren, sollten jedoch im Schlafbereich mit etwas Vorsicht eingesetzt werden, da das durch die Bio-Wafer erzeugte Energiefeld recht stark ist. Es wird zwar nicht schaden, wenn Sie einen Bio-Wafer störfrei direkt unter Ihrem Bett platzieren, es kann aber sein, dass Sie dann während der ersten paar Tage anstatt zu schlafen, beginnen ein Buch zu schreiben oder berufliche Exceltabellen zu bearbeiten. Nachts … 


Modul 4: Biogate-Water

Um den Regulations-Prozess zu verstärken, empfehlen wir die Installation eines Biogate-Water Moduls. Hierbei handelt es sich um ein Gerät, welches an die Hauptwasserleitung des Hauses oder der Wohnung geklemmt wird, und die wichtigen Regulationsfrequenzen auf das Wasser aufspielt. Zusätzlich wird das Wasser in seine ursprünglich hexagonale Struktur aufgebrochen und revitalisiert. Nach Installation eines Biogate-Water Moduls sprudelt im gesamten Haus hoch energetisches Wasser in Quellwasserqualität aus den Hähnen und sorgt - neben der Aufnahme durch Trinken -  auch beim Duschen und Baden für eine Energetisierung und Revitalisierung durch die Haut, die einen Teil des Wassers aufnimmt. 


Hoher Bovis Wert = viel Energie

Der Bovis-Wert des Wassers beträgt nach Installation eines Biogate-Water Moduls etwa 22.000 Bovis, und die magnetische Pulasationskraft liegt bei über 90%. Leitungswasser hat in der Regel etwa 5.000 Bovis bei 20-30%  magnetischer Kraft, und liegt damit unter dem neutralen Bereich von 7.500 Bovis. Es ist energetisch tot. 

Durch das Biogate-Water Modul wird das Wasser  nicht nur wiederbelebt, sondern in den wichtigen Frequenzwerten durchinformiert, in Heilwasserqualität energetisert, und sämtliche feinstofflichen Schadinformationen werden gelöscht. 

Probieren Sie es aus und Sie werden überrascht sein, dass Ihr Wasser plötzlich deutlich weicher und viel erfrischender schmeckt ... und Ihre Kaffeemaschine nicht mehr verkalkt, da sich das Calziumcarbonat anders strukturiert.

Durch das Biogate-Water Modul findet neben eines Ausgleichs der belastenden Frequenzwerte durch Elektrosmog und geopathische Störungen - wie Wasseradern und Verwerfungen - eine Balancierung der Chakren und des Energiesystems statt. Der Vorteil hierbei ist, dass es im gesamten Haus, an jedem Wasserhahn zur Verfügung steht und optimal auf das Spektrum des Biogate-Home Moduls abgestimmt ist.



Eine Investition in Ihre Gesundheit!

Das Pauschal-Gesamtpaket "Bioenergetische Hausharmonisierung" besteht aus den folgenden Komponenten:

Die Pakete und Preise:

Die regulären Preise für die Einzelkomponenten eines Hauses bis 250qm (Größe L) betragen in etwa (bei den Reisekosten wurde ein Mittelwert genommen) :

Baubiologische Untersuchung   390,-€

Reisekosten ca. 300,- €

Biogate-Home L 890,-€

Biogate-Water M 690,-€

2 x Bio-Wafer 170,-€

4 x Biogate-Phone 260,- €

4 x Speichelresonanztest 476,-€

Gesamtwert = > 3200,-

Reisekosten ca. 300,- €

Paket Haus- / Wohnungsgröße bis 250qm (L):

Paket Haus- / Wohnungsgröße bis 250qm (L):
  • Baubiologische Untersuchung gemäss den 5 A´s
  • Bioanalytische Bewertung der Störzonen
  • Ausführliche Beratung
  • Vor-Ort Bioresonanz-Analyse der Personen, inkl. jeweils 1 Nach-Check (Speichelresonanztests)
  • Installation einer Biofeldformung vor Ort
  • Telefon-Service bei Fragen
  • Fahrt- & ggfls. Hotelkosten (innerhalb ganz Deutschland)

Das Biogate-Biofeld-Set L besteht aus: 

  • 1 x Biogate-Home Modul in der Größe L
  • 2 x Bio-Wafer 2.0 oder Bio-Spots
  • 1 x Biogate-Water Modul in der Größe M
  • 4 x Biogate Phone für alle Smartphones & DECT

+ Bonus:

Zugang zu umfangreichem Schulungs- und Informationsmaterial im geschützten Kundenbereich auf Strahlenfrei-Wohnen.de


Folgende Informationen sind dort frei verfügbar:

» Anleitung zum Minimieren von Elektrosmog
» Produktkataloge für Abschirm-Leitungen und Lampen
» Schulungs- und Erklärvideos
» Umfangreicher Fragen & Antworten Katalog


+ Verlängerte Garantie:

Auf sämtliche Biofeldformer besteht ein 3-Monatiges Rückgaberecht


Preis:

Der Preis für das Gesamtpaket beträgt 2100,- €.

Der reguläre Preis der Einzelkomponenten liegt bei  3226,-  €

4 x Biogate Phone für alle Smartphones & DECT


Die regulären Preise für die Einzelkomponenten eines Hauses bis 250qm (Größe L) betragen:

  • Bioanalytische-Untersuchung:  490,- €
  • Reisekosten: ca. 250,- €
  • Biogate-Home L: 890,- €
  • Biogate-Water M: 690,- €
  • 2 x Bio-Wafer: 170,- €
  • 4 x Biogate-Phone: 260,-  €
  • 4 x Speichelresonanztest: 476,- €

Gesamtwert = 3226,- €

Ihr Komplett-Preis = 2100,- € 

Sie sparen 1126,- €!

Gesamtwert = 3226,- €


Möchten Sie dieses Paket buchen? Dann klicken Sie einfach auf den folgenden Button. Sie können dann im nächstem Schritt Ihre genauen Daten, z.B. die Größe des Hauses, Vorbelastungen, usw. bequem in ein Formular eingeben. Ich melde mich dann zeitnah mit Terminvorschlägen bei Ihnen.


Haben Sie Interesse an einer bioenergetischen Hausharmonisierung, aber noch weitere Fragen dazu? Vereinbaren Sie einen Termin und ich rufe Sie zeitnah zurück.

Paket Haus- / Wohnungsgröße bis 150qm (M):

Paket Haus- / Wohnungsgröße bis 250qm (L):
  • Baubiologische Untersuchung gemäss den 5 A´s
  • Bioenergetischen Bewertung der Störzonen
  • Ausführliche Beratung 
  • Vor-Ort Bioresonanz-Analyse der Personen, inkl. jeweils 1 Nach-Check (Speichelresonanztests)
  • Installation einer Biofeldformung vor Ort
  • Telefon-Service bei Fragen
  • Fahrt- & Hotelkosten (innerhalb ganz Deutschland)

Das Biogate-Biofeld-Set M besteht aus: 

  • 1 x Biogate-Home Modul in der Größe M
  • 2 x Bio-Wafer 2.0 oder Bio-Spots
  • 1 x Biogate-Water Modul in der Größe M
  • 4 x Biogate Phone für alle Smartphones & DECT

+ Bonus:

Zugang zu umfangreichem Schulungs- und Informationsmaterial im geschützten Kundenbereich auf Strahlenfrei-Wohnen.de


Folgende Informationen sind dort frei verfügbar:

» Anleitung zum Minimieren von Elektrosmog
» Produktkataloge für Abschirm-Leitungen und Lampen
» Schulungs- und Erklärvideos
» Umfangreicher Fragen & Antworten Katalog


+ Verlängerte Garantie:

Auf sämtliche Biofeldformer besteht ein 3-Monatiges Rückgaberecht


Preis:

Der Preis für das Gesamtpaket beträgt 1900,- €.

Der reguläre Preis der Einzelkomponenten liegt bei über 3006,-  €

  • Baubiologische Untersuchung gemäss den 5 A´s
  • Bioanalytische Bewertung der Störzonen
  • Ausführliche Beratung 
  • Vor-Ort Bioresonanz-Analyse der Personen, inkl. jeweils 1 Nach-Check (Speichelresonanztests)
  • Installation einer Biofeldformung vor Ort
  • Telefon-Service bei Fragen
  • Fahrt- & ggfls. Hotelkosten (innerhalb ganz Deutschland)
(innerhalb ganz Deutschland)


Haben Sie noch weitere Fragen? Vereinbaren Sie einen Beratungs-Termin und ich rufe Sie zeitnah zurück.

Haus- / Wohnungsgröße bis 70 - 150qm (M):

Baubiologische Untersuchung gemäss den 5 A´s

Bioenergetischen Bewertung der Störzonen

Ausführliche Beratung 

Vor-Ort Bioresonanz-Analyse der Personen, inkl. jeweils 1 Nach-Check (Speichelresonanztests)

Installation einer Biofeldformung vor Ort

Telefon-Service bei Fragen

Fahrt- & Hotelkosten 


Das Biogate-Biofeld-Set M besteht aus: 

1 x Biogate-Home Modul in der Größe M

2 x Bio-Wafer 2.0 oder Bio-Spots

1 x Biogate-Water Modul in der Größe M

4 x Biogate Phone für alle Smartphones & DECT


+ Bonus:

Zugang zu umfangreichem Schulungs- und Informationsmaterial im geschützten Kundenbereich auf Strahlenfrei-Wohnen.de


Folgende Informationen sind dort frei verfügbar:

» Anleitung zum Minimieren von Elektrosmog

» Produktkataloge für Abschirm-Leitungen und Lampen

» Schulungs- und Erklärvideos

» Umfangreicher Fragen & Antworten Katalog


+ Verlängerte Garantie:

Auf sämtliche Biofeldformer besteht ein 3-Monatiges Rückgaberecht


Preis:

Der Preis für das Gesamtpaket beträgt 1900,- €. Der reguläre Preis der Einzelkomponenten liegt bei über 2500,-  €


Therapeuten-Feedbacks:

Hallo Sebastian, 

hier ein Bericht aus meiner Naturheilpraxis in Köln (www.resonanz-energie.de). Ich hatte im Sommer 2017 eine 3-köpfige Familie in Behandlung. Das Kind schlief schlecht, hatte Albträume und Infekte). Alle drei wiesen zudem starke Belastungen durch Elektro-Smog (sowohl Hausstrom als auch WLAN und Mobilfunk) auf. Ich führte eine komplette baubiologische Untersuchung in deren Einfamilienhaus sowie im großen Büro des Familienvaters (anderer Stadtteil) in Köln durch. Ergebnis war, dass zu Hause eine enorme Belastung durch einen Handymast in nur 50 m Entfernung mit direkter Einstrahlung auf Elternschlafzimmer, Kinderzimmer und Wohn/Essbereich bestand. Geologische Auffälligkeiten (Wasseradern, Gitternetzlinien) waren ebenfalls deutlich messbar. Auch im Firmenbüro waren relativ starke Belastungen des Familienvaters durch WLAN und DECT vorhanden, da er sich dort halt 8-12 Stunden aufhält. Neben der Behandlung der drei Familienmitglieder in meiner Praxis durch Bioresonanz und andere Methoden wurden im Wohnhaus Abschirmmaßnahmen gegen die Funkeinstrahlung durch den Sendemast getroffen und konsequent WLAN und DECT bei Nichtbenutzung abgeschaltet. Auch einige technische Maßnahmen an der Hausstromanlage wurden durchgeführt. Eine Restbelastung war dennoch deutlich messbar, da die Belastungen sehr hoch waren. Zusätzlich wurden daher 2 Biogates (S und L) im Wohnhaus sowie ein Biogate L im Firmenbüro an zentraler Stelle platziert. Damit habe ich eine fast vollständige Harmonierung der Personen erreicht und die meisten Symptome verschwanden. Zudem ist beim Familienvater keinerlei Belastungen durch e-Smog und Geopathie mehr per Bioresonanz feststellbar! Die Biogates wirken aus meiner Sicht absolut zuverlässig und haben mich überzeugt!!! Danke für deine kompetente Unterstützung in dem Fall.


Klaus-Peter Zeyen

Heilpraktiker und Baubiologischer Messtechniker (PSA), Köln www.resonanz-energie.de

Sehr geehrter Herr Krüger,

herzlichen Dank für die Zusendung des "Biofeldformers" und des "Bio-Wafers".

Inzwischen habe ich den "Biofeldformer" seit ca. einer Woche in Betrieb genommen und fühle mich sehr wohl damit.

Seit einigen Jahren arbeite und wohne ich in einem Hochhaus und bekam so nach und nach diverse gesundheitliche Probleme durch eine hohe Strom - und Funkbelastung (Fahrstuhlmotor, Nachtspeicherheizung und Funktürme in unmittelbarer Nähe)

Dazu kommt eine erhebliche geopathische Belastung, die sich auf Grund der Höhenlage meiner Wohnung und meiner Heilpraktikerpraxis deutlich stärker auswirkt, als in den unteren Stockwerken.

Zur Stromentstörung benötigte ich vorher 4 Geräte eines anderen Anbieters, um mich überhaupt im Haus aufhalten zu können.

Durch die vielfältigen Belastungen in meiner Wohnung und Praxis, entwickelte ich einen extrem hohen Blutdruck, der sowohl mit naturheilkundlichen, wie auch mit schulmedizinischen Medikamenten, so gut wie nicht behandelbar war.

Die geopathischen Störungen konnte ich nur etwas abmildern, aber leider nicht beseitigen, da sich die Geräte zur Stromentstörung und die Maßnahmen gegen die geopathischen Belastungen gegenseitig störten bzw. die Wirkung der Geräte zum Teil komplett aufhoben.

Da die Dinge sich in meiner Lebens - und Arbeitssituation so schwierig gestalteten und mein Gesundheitszustand sich durch die von mir ergriffenen Maßnahmen nur gering verbesserte, dachte ich verstärkt darüber nach, in ein anderes Haus zu ziehen.

Dabei suchte ich weiterhin nach Möglichkeiten der Entstörung, auch um meinen Patienten helfen zu können, die mit ähnlichen Probleme zu kämpfen hatten, wie ich selbst.

Als ich Ihre Internetseite fand, bekam ich wieder neue Hoffnung, trotz der vielfältigen Belastungen, die sich aus meiner Wohn- bzw. Arbeitssituation ergaben, doch noch eine Möglichkeit zu finden, weiterhin im Hochhaus bleiben zu können.

Als Heilpraktikerin konnte ich bereits im Vorfeld die positive Wirkung des "Biofeldformers" für mich testen und bemerkte relativ schnell nach Inbetriebnahme des Gerätes, eine Verbesserung meiner gesundheitlichen Situation.

Ich fühlte mich entspannt und ruhig, wie seit langer Zeit nicht mehr.

Inzwischen ist meine Schlafqualität wieder sehr gut. Ich schlafe tief und erwache erholt auf.

Eine bei mir bestehende Allergiebereitschaft bildet sich deutlich zurück und meine Blutdruckwerte sind nun fast im Normbereich.

Nach einigen Tagen setzte bei mir eine leichte Heilreaktion der Haut ein, da mein Körper nun verstärkt in der Lage ist, Gifte ausscheiden zu können..

Diese Erstreaktion, die mir bereits von der Behandlung mit Homöopathie bekannt ist, bildete sich aber auch relativ schnell wieder zurück.

Zusätzlich begann ich, mit einem homöopathischen Mittel, die im Körper gespeicherte Strahlenbelastung aus dem Körper aus zu leiten und verwende nun auch das mit dem "Bio-Wafer" energetisch aufbereitete Wasser.

Ich bin sicher, daß Sie mit Ihren Erfindungen in Zukunft vielen Menschen helfen können, durch eine gute Wohn- und Lebensqualität Ihre Gesundheit zu stabilisieren und damit auch eine Basis schaffen, um die Wirkung naturheilkundlicher Behandlungen deutlich zu erhöhen.

Ihnen und Ihrer Familie alles Gute und herzliche Grüße,


Simone Schild

Heilpraktikerin, Pirmasens

Simone Schild

Heilpraktikerin, Pirmasens


Kunden-Feedbacks:

Hallo Herr Krüger,

seit der Harmonisierung schlaffen alle Familienangehörigen tiefer, ruhiger, besser und fühlen sich viel entspannter und ausgeruhter. ....der Mann und der Sohn meiner Freundin wussten nichts von der Installation des Biogate Moduls und bemerkten beide die Veränderung und brachten sie ungefragt zum Ausdruck. Super!!!!

Ihnen ganz herzlichen Dank und liebe Grüße aus Köln,


Iris Nauer

Köln

Iris Nauer

Köln

Sehr geehrter Herr Krüger,


besten Dank für den Harmonizer, seitdem er im Einsatz ist, können wir endlich wieder gut schlafen ! Geniale Erfindung. Wir hatten es vorher mit XXX -Korkmatten versucht, aber das hat auf Dauer nicht viel bewirkt. Mit freundlichen Grüßen Martin Barwich.


Martin Barwich

Martin Barwich

Hallo Herr Krüger, Erfahrungen!

die ersten vier Tage mit dem Biofeldformer haben mein Mann und ich etwas unruhiger und weniger geschlafen! Dann jedoch normalisierte sich unser Schlaf zu einem durchschlafen und erholtem Aufwachen. In den letzten Jahren musste mein Mann seinen Schlaf jede Nacht dreimal unterbrechen und Wasser lassen - bei Starkregen auch viermal. Dies hat sich erheblich verbessert. Nachdem wir den Biofeldformer in Gebrauch hatten, wurde bei meinem Mann ein Bioresonanztest durchgeführt. Die Aussage der Ärztin: Sie sehe selten einen so gutenTest und müsse nur ein so kurzes Protokoll schreiben. Es waren keine geopathischen Störfelder auszumachen. Bei mir selbst hat der Bioresonanztest vor Einsatz des Biofeldformers eine geopathische Belastung angezeigt. - Nun, mein Mann und ich schlafen in einem Bett! Wir und auch unser Hund wirken etwas entspannter. Möglicherweise ist es ein Nebeneffekt: Die Haare meines Manne sind wieder dunkler geworden und meine Kopfhaut hat sich verbessert. Habe seit ca. einem Jahr Hautprobleme, da sich in meinem Körper noch Metalle nachweisen lassen. Wir sind sehr froh und glücklich dass wir Ihre Seite gefunden haben und auch unserem Sohn damit helfen können, der in einem alten Bauernhaus wohnt und seitdem ständig krank ist.

Viele liebe Grüsse


Gabriele und Rüdiger Abrecht

Aschau i. Chiemgau

Gabriele und Rüdiger Abrecht

Aschau i. Chiemgau

Lieber Herr Krüger,

ich möchte mich endlich für Ihre Untersuchung und Beratung am 17. Januar bei uns in Marburg bedanken. Wir haben das Bett der Eltern, wie von Ihnen empfohlen, umgestellt. Die Gesundheit meiner Mutter hat sich seitdem langsam verbessert. Wahrscheinlich musste der geschwächte Körper zuerst noch mit der veränderten energetischen Situation durch das Biogate Modul zurechtkommen. Inzwischen hat sich ihr Zustand stabilisiert und der Abbau scheint vorerst gestoppt. Sie ist sowohl körperlich als auch geistig aktiver und insgesamt belastbarer; zwar auf einem weiterhin niedrigeren Niveau als mein Vater, aber dennoch wesentlich besser als vorher. Ich habe das Gefühl, dass bei ihr nun auch die Behandlungen mit Schüssler-Salzen und Bachblüten ihre Wirkung entfalten können. Vorher wurden sie womöglich ganz oder teilweise vom schwarzen Loch der sich kreuzenden Wasseradern verschluckt. Wir sind sehr froh, dass es ihr nun wieder relativ gut geht und hoffen, dass es recht lange so bleiben möge.

Vielen Dank und viele Grüße,


Angelika Bogusch

Marburg

Angelika Bogusch

Marburg

Hallo Sebastian,

ich wollte mich noch mal bei dir bedanken. Ich bin super froh, dass ich mir dich aus dem Internet rausgepickt habe. Denn das was du tust, kann nicht jeder. Das weiß ich aus eigener Erfahrung, da wir vor zehn Jahren schon mal einen Baubiologen mit der Hausuntersuchung beauftragt haben. Wir hatten damals für viel Geld Materialien gekauft und trotzdem blieben wir wie zuvor Schlafnomaden es hatte sich nichts verbessert. Die Kinder damals noch klein aber schon mit einem kräftigen Willen, weigerten sich in ihren Betten zu schlafen, meine Tochter ging sogar allein in den dunklen Keller und baute sich dort ihr Bett. Nach deiner Hausuntersuchung, Diagnose der Störfeldsituation und der richtigen Platzierung der "Umkehrer" hatte sich die Situation von mir und der beiden Kinder grundlegend geändert. Sie hatten keine Probleme in ihren eigenen Betten zu schlafen, bei mir hat es ein bisschen länger gedauert, ich musste erst mit der veränderten Energiesituation vertraut werden, aber trotzdem hatte ich nicht mehr das Bedürfnis mich mittags hinzulegen und fühlte mich den ganzen Tag über fit. Falls du magst, kannst du mich gerne als Referenz angeben und auch auf Anfrage meine Telefonnummer weitergeben. Ich teile gerne diese guten Erfahrungen, viele liebe Grüße, 


Tatjana Vincent

Rheine

Tatjana Vincent

Rheine

Lieber Herr Krüger,

wir sind entrahlt 🙂

Danke, dass Sie uns das Gerät zur Entstörung zum Kennenlernen geschickt haben. Heute waren wir bei unserer Heilpraktikerin und wir alle drei hatten keinerlei Beeinträchtigung durch Elektrosmog, elektr. Felder oder Wasserader mehr. Wir hatten das Gerät auch zur Bio-Resonanz-Analyse mitgenommen. Als ich dann nach Hause kam, fiel mir auf, dass ich ohne Entstörer Kopfschmerzen bekam. Das war umgekehrt auch die erste fühlbare Wirkung beim ersten einbauen, als sie gingen….

Vielen Dank für die tolle Erfindung!
Herzliche Grüße


Eva Leonhardt

Eva Leonhardt

Hallo Sebastian,

alle Test-Ergebnisse meines Heilpraktikers waren mit denen deiner Bioresonanz-Analyse deckungsgleich bis auf DECT. Da hatte er auch eine Belastung feststellen können. Ansonsten war ich wirklich beeindruckt was das Gerät alles feststellen kann. Unglaublich. Er war auch der Meinung das eine erfolgreiche Bioresonabztherapie nur von Dauer erfolgreich sein kann, wenn man zu Hause die geopathischen Einflüsse mittels eines Wavers neutralisiert. Alles andere wäre nicht erfolgreich. Die Wasserader konnte er schon nicht mehr feststellen. Also der Waver funktioniert super. Danke nochmal!


Marie Wentzeck

Marie Wentzeck
Hallo Sebastian,


Du kannst uns gerne wie besprochen die Rechnung für die Harmonisierung schicken. 

Wir haben jetzt auch den Schrank abgebaut und das Bett verstellt. Wir fühlen uns jetzt viel wohler im Schlafzimmer. Bei unserem DECT Telefon habe ich ein ECO Plus Modus entdeckt, den ich einfach nicht aktiviert hatte.


Danke nochmals für die umfassende und gute Beratung.

Lieben Gruss aus Freiburg sendet Dir 


Sören Sand

Freiburg

Sören Sand

Freiburg

Hallo sebastian

Ja du kannst uns wie besprochen die rechnung schicken. 

Wir haben jetzt auch den schrank abgebaut und das bett verstellt. Wir fühlen uns jetzt viel wohler im schlafzimmer. Bei unserem dect telefon habe ich ein eco plus modus entdeckt, den ich einfach nicht aktiviert hatte.

Danke nochmals für die umfassende und gute beratung.

Lieben gruss aus freiburg sendet DIr 

Sören


Anhang:

Wirkung von Biogeta durch Bioresonanz bestätigt!

Im Bereich der Harmonisierung oder dem Entstören von Erdstrahlen gibt es mittlerweile eine unzählige Palette an Geräten, Methoden und Utensilien. Einiges davon funktioniert … manches teilweise, vieles aber auch nicht. Kein Wunder also, dass der “normale” Mensch dem ganzen gegenüber meist doch eher skeptisch eingestellt ist. In dem Blog-Beitrag „Kann man Erdstrahlen entstören?” habe ich die gängigen Grundmethoden kurz beschrieben, so dass ich hier nicht näher auf jede Methode eingehen werde. Wenn man den esoterischen Gedanken einmal weglässt und sich das ganze Thema “Neutralisieren von Wasseradern oder Erdstrahlen” einmal wissenschaftlich vornimmt, kommt man nicht daran vorbei, das Ganze in erster Linie in Form von unterschiedlichen Frequenzspektren zu betrachten.


Was ist eine Frequenz?

Der Begriff Frequenz beschreibt im Grunde nur die Anzahl der Durchläufe einer Welle – im Idealfall als Sinuswelle – pro Sekunde. Die Maßeinheit hierfür ist Hertz. Eine Frequenz von 100 Hertz hat also 100 Durchläufe pro Sekunde.


Alles ist Schwingung

In einem sind sich Wissenschaftler und Esoteriker einig, und zwar dass alles in dieser “physischen” Realität im Grunde Schwingung ist. Wenn man mit einem Elektronenmikroskop in einen menschlichen Körper “zoomt”, findet man ganz einfach ausgedrückt einen Atomkern, um den Elektronen sausen. Und zwar mit einem Abstand, der in etwa so gross ist, als würde man ein Ein-Cent Stück in den Kölner Dom werfen. Wenn man die “leeren” Bereiche in allen Atomen des menschlichen Körpers absaugen würde, so dass sich Elektron und Atomkern quasi als Materie berühren, wären wir im Durchschnitt ca. 0,2 mm gross. Sprich wir bestehen zum allergrößten Teil aus nichts!

Max Planck hat es so beschrieben “Materie ist verdichtete Schwingung”. Wobei das auch nicht die Wahrheit ist, denn wenn man noch tiefer schaut, kommen wir zu den Quants oder Strings, die ihren Zustand von Schwingung in Partikel und zurück in Schwingung ändern. Und zwar in Abhängigkeit vom Beobachter (Das Doppel-Spalt Experiment).

Wenn wir das einmal ansatzweise verstanden haben, ist es absolut logisch zu erkennen, dass jede Form von Materie im Grunde reine Schwingung ist und eine entsprechende – ganz eigene – Schwingungsfrequenz besitzt. Genau so hat jedes Organ eine bestimmte Frequenz und auch jede geologische Störzone, um dem Bogen wieder zum Haupt-Thema diese Artikels zu spannen.


Die Bioresonanz

In der Bioresonanz wird mit genau diesen bekannten Frequenzwerten insofern gearbeitet, dass eine unzählige Menge an bekannten Frequenzen oder Frequenz-Grundwerten mit den einzelnen Organen oder – um bei diesem Beispiel zu bleiben – mit einem zu überprüfenden Schlafplatz verglichen wird. Dazu generiert ein modernes Bioresonanz-Gerät durch eine ausgeklügelte Dipolantennen-Technik, sämtliche Frequenzwerte im Gerät, an welches eine Detektormatte auf einem Schlafplatz – oder entsprechende Körperelektroden angeschlossen wird. Besteht eine Übereinstimmung auf beiden Seiten – also eine Resonanz – wissen wir sehr sicher, ob der Schlafplatz beispielsweise durch eine Wasserader belastet ist, oder ein bestimmtes Organ(System) eine Disbalance hat. Das Ganze ist jetzt sehr einfach ausgedrückt.

Wichtig an dieser Stelle ist es zu verstehen, dass mit Hilfe eines Bioresonanz-Gerätes, sämtliche geopathischen Störungen wie Wasseradern, Verwerfungen und Globalgitternetze (Hartmann-Gitter, Curry-Gitter oder Benker-Gitter), OHNE eine Wünschelrute, zu 100% sicher zu orten und definieren sind. Und zwar alleine durch die bekannten physikalischen Frequenzwerte. Damit gehören unterschiedliche Ergebnisse von verschiedenen Rutengängern faktisch der Vergangenheit an – vorausgesetzt es setzt sich ein quasi baubiologischer Standart durch, wodurch das ganze Thema aus dem Bereich des “Hokus-Pokus” in einen eher wissenschaftlichen Kontext gelangen würde. Ich persönlich würde diese Entwicklung sehr begrüßen.


Der Versuchsaufbau

Im Rahmen meiner Ausbildung in der Bioresonanz nach Paul Schmidt, hat mich natürlich das Thema Geopathie besonders beschäftigt. Als baubiologischer Messtechniker der Paul Schmidt Akademie gehört ein portables Bioresonanz-Gerät (PS 10 von Rayonex) zur Grundausstattung, was den bereits beschrieben Vorteil der quasi 100%igen Diagnosegenauigkeit hat.

Wenn ich einen Schlafplatz mit einem solchen Gerät auf Störzonen untersuche, nimmt eine hoch leitfähige Detektormatte, kleinste Schwingungen und Potentialdifferenzen des entsprechenden Bereiches auf, und leitet sie an eine Elektrode weiter. Auf der anderen Seite lassen sich auf dem Gerät verschiedene Frequenz-Programme mit Frequenz-Spektren aus vielen Einzelfrequenzen einstellen, die alle eine Übereinstimmung mit dem Muster einer bestimmten Störzone, z.B. einer Wasserader, haben. Mit einem an das Gerät angeschlossenen Tensor lässt sich nun, ohne sich mental ins Feld zu begeben, feststellen, ob eine Resonanz besteht – die Störung also vorhanden ist. Sogar ob es die gleiche Ladung ist. Besteht eine Resonanz, entsteht ein quasi natürlicher Magnetismus, und der Tensor beginnt zu schwingen. Besteht keine Resonanz, passiert gar nichts und der Platz ist störfrei.


Der Beweis

Im Bereich der Bioresonanz gibt es zwei Methoden der passiven Tensor-Abfragen. Passiv bedeutet dabei, dass man sich nicht wie in der Radiästhesie auf ein Phänomen konzentriert, fragt und dann eine Antwort erhält, sondern ausserhalb des Feldes, lediglich die Resonanz herstellt. Das kostet keine Energie, man ist nicht im Feld und kann auch selbst nicht beeinflussen, selbst wenn man es möchte. Die zweite passive Methode ist, sich selbst in den Schwingkreis zu begeben und zu überprüfen, ob man selbst störfrei ist oder auf einer Störzone steht. Im störfreien Zustand schwingt der Tensor in Rotation – die Körperenergie fliesst in einer Sinuskurve – ist der Körper gestört, findet eine Linear-Bewegung statt – der Sinus im Körper ist gestört. Interessanterweise funktioniert das bei allen Menschen gleich. Ganz automatisch. Man muss sich auf nichts konzentrieren oder an irgend etwas glauben. Rein bioenergetisch.

Das Ziel vieler Methoden zur Entstörung von Wasseradern oder der Harmonisierung von Erdstrahlen ist es, den Organismus so zu Harmonisieren – also ihm ein Spektrum an Ausgleichsfrequenzen zur Verfügung zu stellen – so dass er die Störzone nicht mehr als solche empfindet. Meist ist das Ziel nicht, die Störzone zu beseitigen. Es ist sogar so, dass einige Baubiologen darauf bestehen, dass dies unmöglich sei, da eine Störzone einfach nicht zu löschen sei, sondern nur der Körper harmonisiert werden könne.

Ich bin jedoch der Meinung, dass man jede Frequenz durch eine entsprechende Interferenz löschen und damit physikalisch beseitigen kann, wenn man die Frequenz kennt.

Um es kurz abzuschliessen, wenn ich mit Hilfe der Bioresonanz eine Störzone, z.B. eine Wasserader und einen Curry-Gitter-Kreuzungspunkt unter einem Schlafplatz genau lokalisiere, und dann einen Biogeta Bio-Wafer ins Feld schiebe (oft reicht ein Abstand von 1m zur Störzone), verschwindet die Störzone physikalsich und ist von dem Bioresonanz-Gerät nicht mehr als solche zu erkennen. Keine der vielen Frequenzwerte von Wasseradern, Verwerfungen oder Globalgitternetzen ist dann mehr vorhanden. Das Gerät erkennt diesen Platz dann physikalisch als störfrei. Natürlich zeigt dann auch der Rotationstest im Feld eine freie Rotation ohne geopathische Störung. Das gleiche geschieht, wenn ich ein Biogeta Biogate-System an den Stromkreis anschliesse. Nach Installation ist im gesamten Haus keine geopathische Störzone mehr messbar. Ich persönlich keine keine andere Methode der Entstörung die das schafft!

Anhang:

Wirkung von Biogeta durch Bioresonanz bestätigt!

Im Bereich der Harmonisierung oder dem Entstören von Erdstrahlen gibt es mittlerweile eine unzählige Palette an Geräten, Methoden und Utensilien. Einiges davon funktioniert … manches teilweise, vieles aber auch nicht. Kein Wunder also, dass der “normale” Mensch dem ganzen gegenüber meist doch eher skeptisch eingestellt ist. In dem Blog-Beitrag „Kann man Erdstrahlen entstören?” habe ich die gängigen Grundmethoden kurz beschrieben, so dass ich hier nicht näher auf jede Methode eingehen werde. Wenn man den esoterischen Gedanken einmal weglässt und sich das ganze Thema “Neutralisieren von Wasseradern oder Erdstrahlen” einmal wissenschaftlich vornimmt, kommt man nicht daran vorbei, das Ganze in erster Linie in Form von unterschiedlichen Frequenzspektren zu betrachten.


Was ist eine Frequenz?

Der Begriff Frequenz beschreibt im Grunde nur die Anzahl der Durchläufe einer Welle – im Idealfall als Sinuswelle – pro Sekunde. Die Maßeinheit hierfür ist Hertz. Eine Frequenz von 100 Hertz hat also 100 Durchläufe pro Sekunde.


Alles ist Schwingung

In einem sind sich Wissenschaftler und Esoteriker einig, und zwar dass alles in dieser “physischen” Realität im Grunde Schwingung ist. Wenn man mit einem Elektronenmikroskop in einen menschlichen Körper “zoomt”, findet man ganz einfach ausgedrückt einen Atomkern, um den Elektronen sausen. Und zwar mit einem Abstand, der in etwa so gross ist, als würde man ein Ein-Cent Stück in den Kölner Dom werfen. Wenn man die “leeren” Bereiche in allen Atomen des menschlichen Körpers absaugen würde, so dass sich Elektron und Atomkern quasi als Materie berühren, wären wir im Durchschnitt ca. 0,2 mm gross. Sprich wir bestehen zum allergrößten Teil aus nichts!

Max Planck hat es so beschrieben “Materie ist verdichtete Schwingung”. Wobei das auch nicht die Wahrheit ist, denn wenn man noch tiefer schaut, kommen wir zu den Quants oder Strings, die ihren Zustand von Schwingung in Partikel und zurück in Schwingung ändern. Und zwar in Abhängigkeit vom Beobachter (Das Doppel-Spalt Experiment).

Wenn wir das einmal ansatzweise verstanden haben, ist es absolut logisch zu erkennen, dass jede Form von Materie im Grunde reine Schwingung ist und eine entsprechende – ganz eigene – Schwingungsfrequenz besitzt. Genau so hat jedes Organ eine bestimmte Frequenz und auch jede geologische Störzone, um dem Bogen wieder zum Haupt-Thema diese Artikels zu spannen.


Die Bioresonanz

In der Bioresonanz wird mit genau diesen bekannten Frequenzwerten insofern gearbeitet, dass eine unzählige Menge an bekannten Frequenzen oder Frequenz-Grundwerten mit den einzelnen Organen oder – um bei diesem Beispiel zu bleiben – mit einem zu überprüfenden Schlafplatz verglichen wird. Dazu generiert ein modernes Bioresonanz-Gerät durch eine ausgeklügelte Dipolantennen-Technik, sämtliche Frequenzwerte im Gerät, an welches eine Detektormatte auf einem Schlafplatz – oder entsprechende Körperelektroden angeschlossen wird. Besteht eine Übereinstimmung auf beiden Seiten – also eine Resonanz – wissen wir sehr sicher, ob der Schlafplatz beispielsweise durch eine Wasserader belastet ist, oder ein bestimmtes Organ(System) eine Disbalance hat. Das Ganze ist jetzt sehr einfach ausgedrückt.

Wichtig an dieser Stelle ist es zu verstehen, dass mit Hilfe eines Bioresonanz-Gerätes, sämtliche geopathischen Störungen wie Wasseradern, Verwerfungen und Globalgitternetze (Hartmann-Gitter, Curry-Gitter oder Benker-Gitter), OHNE eine Wünschelrute, zu 100% sicher zu orten und definieren sind. Und zwar alleine durch die bekannten physikalischen Frequenzwerte. Damit gehören unterschiedliche Ergebnisse von verschiedenen Rutengängern faktisch der Vergangenheit an – vorausgesetzt es setzt sich ein quasi baubiologischer Standart durch, wodurch das ganze Thema aus dem Bereich des “Hokus-Pokus” in einen eher wissenschaftlichen Kontext gelangen würde. Ich persönlich würde diese Entwicklung sehr begrüßen.


Der Versuchsaufbau

Im Rahmen meiner Ausbildung in der Bioresonanz nach Paul Schmidt, hat mich natürlich das Thema Geopathie besonders beschäftigt. Als baubiologischer Messtechniker der Paul Schmidt Akademie gehört ein portables Bioresonanz-Gerät (PS 10 von Rayonex) zur Grundausstattung, was den bereits beschrieben Vorteil der quasi 100%igen Diagnosegenauigkeit hat.

Wenn ich einen Schlafplatz mit einem solchen Gerät auf Störzonen untersuche, nimmt eine hoch leitfähige Detektormatte, kleinste Schwingungen und Potentialdifferenzen des entsprechenden Bereiches auf, und leitet sie an eine Elektrode weiter. Auf der anderen Seite lassen sich auf dem Gerät verschiedene Frequenz-Programme mit Frequenz-Spektren aus vielen Einzelfrequenzen einstellen, die alle eine Übereinstimmung mit dem Muster einer bestimmten Störzone, z.B. einer Wasserader, haben. Mit einem an das Gerät angeschlossenen Tensor lässt sich nun, ohne sich mental ins Feld zu begeben, feststellen, ob eine Resonanz besteht – die Störung also vorhanden ist. Sogar ob es die gleiche Ladung ist. Besteht eine Resonanz, entsteht ein quasi natürlicher Magnetismus, und der Tensor beginnt zu schwingen. Besteht keine Resonanz, passiert gar nichts und der Platz ist störfrei.


Der Beweis

Im Bereich der Bioresonanz gibt es zwei Methoden der passiven Tensor-Abfragen. Passiv bedeutet dabei, dass man sich nicht wie in der Radiästhesie auf ein Phänomen konzentriert, fragt und dann eine Antwort erhält, sondern ausserhalb des Feldes, lediglich die Resonanz herstellt. Das kostet keine Energie, man ist nicht im Feld und kann auch selbst nicht beeinflussen, selbst wenn man es möchte. Die zweite passive Methode ist, sich selbst in den Schwingkreis zu begeben und zu überprüfen, ob man selbst störfrei ist oder auf einer Störzone steht. Im störfreien Zustand schwingt der Tensor in Rotation – die Körperenergie fliesst in einer Sinuskurve – ist der Körper gestört, findet eine Linear-Bewegung statt – der Sinus im Körper ist gestört. Interessanterweise funktioniert das bei allen Menschen gleich. Ganz automatisch. Man muss sich auf nichts konzentrieren oder an irgend etwas glauben. Rein bioenergetisch.

Das Ziel vieler Methoden zur Entstörung von Wasseradern oder der Harmonisierung von Erdstrahlen ist es, den Organismus so zu Harmonisieren – also ihm ein Spektrum an Ausgleichsfrequenzen zur Verfügung zu stellen – so dass er die Störzone nicht mehr als solche empfindet. Meist ist das Ziel nicht, die Störzone zu beseitigen. Es ist sogar so, dass einige Baubiologen darauf bestehen, dass dies unmöglich sei, da eine Störzone einfach nicht zu löschen sei, sondern nur der Körper harmonisiert werden könne.

Ich bin jedoch der Meinung, dass man jede Frequenz durch eine entsprechende Interferenz löschen und damit physikalisch beseitigen kann, wenn man die Frequenz kennt.

Um es kurz abzuschliessen, wenn ich mit Hilfe der Bioresonanz eine Störzone, z.B. eine Wasserader und einen Curry-Gitter-Kreuzungspunkt unter einem Schlafplatz genau lokalisiere, und dann einen Biogeta Bio-Wafer ins Feld schiebe (oft reicht ein Abstand von 1m zur Störzone), verschwindet die Störzone physikalsich und ist von dem Bioresonanz-Gerät nicht mehr als solche zu erkennen. Keine der vielen Frequenzwerte von Wasseradern, Verwerfungen oder Globalgitternetzen ist dann mehr vorhanden. Das Gerät erkennt diesen Platz dann physikalisch als störfrei. Natürlich zeigt dann auch der Rotationstest im Feld eine freie Rotation ohne geopathische Störung. Das gleiche geschieht, wenn ich ein Biogeta Biogate-System an den Stromkreis anschliesse. Nach Installation ist im gesamten Haus keine geopathische Störzone mehr messbar. Ich persönlich keine keine andere Methode der Entstörung die das schafft!


<<< Call to action >>>


<<< Call to action >>>