Rayonex Duplex IV Biofeldformer Set

1.430,00 

Beschreibung

Die Duplex-Biofeldformer enthalten im Innern ein Resonanzsystem, welches auf die Frequenzspektren der geologischen Störzonen abgestimmt ist. Diese werden durch den Duplex bipolar – für den Menschen gemäß der Bioresonanz nach Paul Schmidt regulierend – in den Raum abgegeben.

Der Duplex wirkt in einem Radius von etwa 10 Metern nach oben und zu den Seiten. Er sollte möglichst tief positioniert werden und idealerweise störfrei stehen. Auch sollte er alle paar Wochen feucht abgewaschen werden, weil er durch die statische Aufladung seine Wirkung verlieren kann.

Der Duplex gleicht die Frequenzwerte geopathischer Störzonen aus, wirkt aber nicht gegen Belastungen durch Elektrosmog. Dazu müssen zwei weitere sogenannte Rayonatoren angeschlossen werden. Da es aus unserer Sicht heutzutage zwingend notwendig ist, die Hochfrequenz Felder ebefalls auszugleichen – und in den allermeisten Häusern auch die Niederfrequenz, sprich Elektrsomog hervorgerufen durch den Hausstrom – besteht dieses Angebot aus einem Set bestehend aus Duplex IV, einem NF Rayonator und einem HF Rayonator.

 

Wichtiger Hinweis:
Der Duplex ist ein reiner Biofeldformer – sprich, es wird nichts an der Störzone oder dem Spektrum verändert. Wenn Sie nach Installation eines Duplex einen Bioresonanz-Beziehungstest (siehe Beitrag: Wirkung von Biogeta durch Bioresonanz bestätigt) über der Störzone machen, werden Sie sie immer noch finden. Es wird also weiterhin eine Resonanz angezeigt. Um auch das Feld – also das messbare Spektrum – zu löschen, können Sie einen Bio-Wafer unter den Duplex legen. Der Duplex verteilt dann über seine Frequenzen ebenfalls die Interferenz des Bio-Wafers, so dass die Felder dann auch messbar verschwinden.

 

Produktinformationen „NF E-Smog-Rayonator II mit 0,2 m Anschlusskabel“

Elektrische und magnetische Wechselfelder findet man in unserer hochtechnisierten Welt nahezu überall. Überall dort, wo Elektrizität verwendet wird, treten auch diese Felder auf. Ob im Büro oder zu Hause – leider auch im Schlafzimmer – oft sind wir den ganzen Tag über diesen Feldern ausgesetzt.

Untersucht man mittels der Bioresonanz nach Paul Schmidt Menschen, die lange elektrischen und magnetischen Wechselfeldern ausgesetzt waren, findet man immer wieder die gleichen, entstandenen Regulationsdefizite. Die Bioresonanz nach Paul Schmidt charakterisiert diese Defizite durch insgesamt sechs spezielle Frequenzgrundwerte (22,50; 40,00; 77,50; 78,50; 89,50; 99,50). Genau diese sechs Frequenzgrundwerte wurden gemäß den Prinzipien der Bioresonanz nach Paul Schmidt im E-SMOG RAYONATOR II über sechs Dipolantennensysteme integriert. Zellbiologische Untersuchungen zeigen, dass mittels solcher Frequenzgrundwerte die Regulationsfähigkeit des Organismus sehr positiv beeinfiusst werden kann. Die Studien können unter www.rayonex.de/studien eingesehen werden.

Anwendung: Stellen Sie den E-SMOG RAYONATOR II aufrechtstehend neben einen Duplex Biofeldformer (Duplex III oder Duplex IV) auf und verbinden Sie beide Geräte mit dem im Lieferumfang enthaltenen 20 cm langen Anschlusskabel.

 

Produktinformationen „HF-Rayonator III mit 0,2 m Anschlusskabel“

Impulsmodulierte Einstrahlungen durch Handys, Schnurlostelefone, WLAN- Router oder Bluetooth-Verbindungen findet man in unserer hochtechnisierten Welt nahezu überall. Überall dort, wo diese Art Datenübertragung verwendet wird, treten auch diese Felder auf. Ob im Büro oder zu Hause – leider auch im Schlafzimmer – oft sind wir den ganzen Tag über diesen Feldern ausgesetzt.

Untersucht man mittels der Bioresonanz nach Paul Schmidt Menschen, die lange impulsmodulierten Feldern ausgesetzt waren, findet man immer wieder die gleichen, entstandenen Regulationsdefizite. Die Bioresonanz nach Paul Schmidt charakterisiert diese Defizite durch insgesamt zehn spezielle Frequenzgrundwerte (23,67; 26,76; 34,57; 78,65; 79,55; 86,85; 87,79; 88,64; 99,30; 99,75). Genau diese zehn Frequenzgrundwerte wurden gemäß den Prinzipien der Bioresonanz nach Paul Schmidt im HF-RAYONATOR III über zehn Dipolantennensysteme integriert. Zellbiologische Untersuchungen zeigen, dass mittels solcher Frequenzgrundwerte die Regulationsfähigkeit des Organismus sehr positiv beeinflusst werden kann. Die Studien können unter www.rayonex.de/studien eingesehen werden.

Anwendung: Stellen Sie den HF-RAYONATOR III aufrechtstehend neben einen Duplex Biofeldformer (Duplex III oder Duplex IV) auf und verbinden Sie beide Geräte mit dem im Lieferumfang enthaltenen 20 cm langen Anschlusskabel.