Ich wurde von dem Eigentümer eines Hauses gebeten, sein Schlafzimmer auf Wasseradern und Erdstrahlung zu untersuchen, da er immer sehr unruhig schläft und sich oft nicht richtig ausgeschlafen fühlt. Er schickte mir zuerst eine Skizze seines Schlafzimmers für eine Fernuntersuchung. Nachdem ich bereits via Ferndiagnose drei Wasseradern sowie zwei Kreuzungspunkte – einer zusätzlich zusammen mit einem Curry-Gitterpunkt – sowie ein Benkerkuben-Gitterpunkt auf einer Wasserader, finden konnte, entschlossen wir uns noch einmal vor Ort direkt zu schauen. Die Fernmessungen stimmten, bis auf ein paar kleine Abweichungen, in etwa mit den örtlichen Ergebnissen überein. Der Schlafbereich wurde in der Länge von einer Wasserader durchkreuzt, und als ich dem Eigentümer, den am meisten betroffenen Platz zeigte, wurde er ganz blass und erklärte, dass genau dort das Bett seine Vaters gestanden hatte, der vor einigen Jahren an Bauchspeicheldrüsenkrebs gestorben sei.

Tagged on:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.