Wenn ein Netzfreischalter, bzw. Netzabkoppler aktiv ist, sollte das Biogate-Modul in jedem Fall im Schlafzimmer eingesteckt sein. Es wirkt dann – auch ohne Strom – über die Erdleitung.

Allerdings ist der Wirkradius dadurch stark eingeschränkt, so dass weitere Zimmer in dem Fall nicht mit harmonisiert werden. In solchen Fällen eignet sich ein Bio-Wafer sehr gut als Ergänzung. Dieser würde dann unter den jeweilen Betten für eine Beseitigung der Störzonen sorgen, während das Biogate Modul an zentraler Stelle tagsüber für einen Polaritätsausgleich sorgt.

Ein Teil der ausgleichenden Frequenzen kommt jedoch auch trotz Netzabkoppler in den Schlafbereichen an. Und zwar durch Leitungen in den benachbarten, oder darunterliegenden Räumen. In einigen Fällen ist das sogar für eine vollständige Löschung der Störzonen ausreichend.