Im Grunde ist es egal wo das Modul eingesteckt wird, da sich die Regulations-Information auf die 50Hz des Hausstroms aufmoduliert und somit überall im Haus / in der Wohnung verteilt wird. Erfahrungsgemäss erzielt man immer die besten Resultate, wenn des Modul auf der gleichen Etage wie die Schlafzimmer eingesteckt wird. So ist sicher gestellt, dass möglichst wenig Widerstände die volle Leistung einschränken können, und das gesamte Spektrum in den Schlafbereichen ankommt.

Da der Kern des Biogate-Home Moduls jedoch aus Silizium besteht – also einem Kristall – ist es von Vorteil, wenn das Modul auf einem störfreien Platz steht. Dadurch ist sichergestellt, dass der Kern immer wieder neu anschwingt.

Wenn Sie nicht sicher sind, ob der Platz des Moduls frei von geopathischen Störungen ist, empfehlen wir, das Modul alle 14 Tage einmal kurz auszustecken und damit im Raum oder der Wohnung umherzulaufen. Durch das Umherlaufen, kommt das Modul in jedem Fall in eine störfreie Zone, und der Kern kann wieder anschwingen und die Information somit sauber auf den Strom übertragen. Damit wird das Modul immer wieder reaktiviert und bleibt leistungsstark wie am ersten Tag.

Um diesen Aufwand zu vermeiden, bieten wir einen bundesweiten Installationsservice an. Dieser beinhaltet eine baubiologische Untersuchung Ihres Hauses / Ihrer Wohnung, mit anschliessender Installation des Biogate-Systems auf einem garantiert störfreien Platz. Und das ganze zum Pauschalpreis. Nähere Infos unter Biogate-Complete.