Um diese Frage zu beantworten müssen wir zu aller erst schauen, wer diese Frage stellt, oder besser gesagt für wen sie gestellt wird. Denn für einen Menschen gelten dabei grundsätzliche etwas andere Regeln als beispielsweise für eine Katze. Wogegen der Mensch ein sogenannter Strahlenfüchter ist und durch linksdrehende Erdstrahlung in vielerlei Hinsicht gestört gestört wird, sucht sich eine Katze, als Strahlensucher, in der Regel genau die Plätze zum schlafen und regenerieren, die der Mensch besser meiden sollte und auf die er mit Energieverlust und diversen körperlichen und psychischen Symptomen reagiert. In meinen Wohnungsuntersuchungen erlebe ich es immer wieder, dass die von mir markierten Störzonen vorrangig die Lieblingsplätze der vierbeinigen Samtpfoten sind.

Strahlungsfreier Platz = Guter Platz

Der Schlafplatz für uns als Menschen sollte vor allem eines sein, nämlich strahlungsfrei. Leider ist das in der heutigen Zeit recht schwierig, denn neben den typischen geopathischen Reizzonen wie Wasseradern, Gesteinsbrüche, Erdverwerfungen sowie den Gittersystemen wie dem Globalgitter (Hartmann-Gitter) oder dem Diagonalgitter (Curry-Gitter), leben wir in einer zunehmend technisierten Welt mit WLAN, Mobilfunk, Elektromagnetischen Feldern durch Haus- und Bahnstrom und vielen weiteren, den Organismus störenden Einflüssen. Radioaktivität und diverse Arten giftiger Strahlung – verusacht durch Kunststoffe, Weichmacher, Lösungsmittel, Farbstoffe, Konservierungsmittel usw. – beieinträchtigen sowohl unser körperliches Wohlbefinden in direkter Weise, als vor allem auch unser Informationsfeld auf der feinstofflichen Ebene. Das gleiche gilt für bestimmte Symbole die uns tagtäglich umgeben, wie z.B. Totenköpfe oder Pentagramme. Selbst das allgegenwärtige Kreuz hat eine bestimmte energetische Qualität und einen Informationsgehalt, der nicht unbedingt zu unserem Besten ist.

Das Harmonisieren eines Schlafplatzes

Aus meiner Erfahrung umfasst das Harmonisieren oder Entstören eines Schlafplatzes mehrere wichtige Schritte und Faktoren, welche ich nachfolgend kurz beschreiben werde. Ausführlichere Informationen zu den einzelnen Punkten finden sich an entsprechenden Stellen hier im Blog.

Neutralisieren von Wasseradern – Entstören von Erdstrahlen

Bei Wasseradern ist es wichtig zu unterscheiden ob es sich um eine linksdrehende Wasserader oder um eine rechtsdrehende Wasserader handelt. Eine linksdrehende Wasserader entzieht dem Körper Energie, sorgt für eine Depolarisierung der Zellen und eine verstärkt positive Ionisierung der Raumluft – wir als Menschen brauchen jedoch eine vorrangig negative Ionisierung. Eine linksdrehende Ader schwingt in einem Energie-Bereich von unter 6.500 Bovis. Eine rechtdrehende Wasserader spendet Energie, sorgt für eine gesunde negative Ionisierung – führt bei längerem Aufenthalt und je nach Stärke der Ader jedoch zu einer Überreizung des Nervensystems und zu einem Energieüberschuss.

Eine linksdrehende Wasserader strahlt in einer Frequenz von 10hoch45 Hertz in einer positiven Polarität. Um diese Strahlung effektiv zu neutralisieren, bedarf es einer Strahlung in gleicher Frequenz aber in entgegengesetzter Polarität. Um einen Schlafplatz von der schädigenden Strahlung einer linksdrehenden Wasserader zu befreien, messe ich zuerst die vorhandene Stärke der Strahlung durch ermitteln der Bovis-Werte sowie des GfM-Wertes (Gesundheitsförderlichkeit für den Menschen) und wähle dann einen passenden Harmonizer in der entsprechenden Stärke. Das Ergebnis sollte nach der Entstörung des Bettes pro Schlafplatz so sein, dass der Bovis-Wert zwischen 8.000 und 10.500 und der GfM-Wert bei mindestens +3 liegt.

Bei einer rechtsdrehenden Wasserader kommt es darauf an, wie stark sie ist, und ob sie einzeln verläuft, oder sie andere Störzonen kreuzt. Schwingt eine rechtdrehende Ader mit 8.000 bis 10.500 Bovis, stellt sie keine Gefahr für uns da und kann ruhig unter dem Bett verlaufen. Sie kann sogar dabei behilflich sein, die schädigende Wirkung einer linksdrehenden Ader abzuschwächen oder aufzuheben, wenn diese sich kreuzen. Wichtig ist, dass man immer die jeweiligen Werte misst, und das gewünschte Ergebnis von 8.000 bis 10.500 Bovis im Auge behält. Schwingt eine rechtsdrehende Wasserader höher, dann hat diese in der Regel Heilwasser-Qualität und wenn man sie anbohrt, sprudelt reduziertes Wasser mit hoher heilerischer Wirkung aus ihr heraus. Die Quelle in Nordenau beispielsweise schwingt mit 21.000 Bovis. Schlafen könnte man direkt auf so einer Ader jedoch nicht. Die Energie wäre zu stark. Leider findet man diese rechtsdrehenden Wasseradern nur sehr selten.

Bei Erdstrahlen in Form von Gesteinsbrüchen oder -Verwerfungen verhält es sich im Grunde genau wie bei Wasseradern. Auch hier geht es darum, die energetischen Werte in einen Bereich zu heben, in dem uns keine Energie mehr entzogen, sondern etwas Energie zugeführt wird. Als wichtigster Aspekt sollte der GfM-Wert in einem positiven Bereich liegen.

Die Erdgitter

Bei den beiden geläufigsten Erdgitter-Sytemen, dem Hartmann-Gitter oder Globalgitter, und dem Curry-Gitter oder Diagonalgitter, handelt es sich nicht wirklich um Erdstrahlung sondern sie zählen zu dem Bereich der kosmischen Strahlung.

Wogegen das Hartmann-Gitter auf seinen positiven Kreuzungspunkten sehr hohe Bovis-Werte aufweisen kann – oft zwischen 12.000 und 14.500 Bovis – sind die Kreuzungspunkte des Curry-Gitters nach meiner Auffassung und Erfahrung immer sehr entladend und gesundheitsschädigend. Die schlechtesten Punkte in all meinen Untersuchungen waren und sind immer Curry-Kreuzungen in Verbindung mit Wasseradern, Wasserader-Kreuzungen, Gesteinsbrüchen oder Verwerfungen. Hier herrschen nicht selten Qualitäten von unter 2.000 Bovis. Meine Klienten die auf diesen Plätzen schliefen hatten Symptome wie Herzrythmusstörungen, völlige Energielosigkeit, Krebs, gestörte Hormonwerte, Depressionen und eine Vielzahl an unterschiedlichen Störungen. Bei fast allen handelte es sich um sogenannte „Doktor-Hopper“. Einer war im Laufe des letzten Jahres bei über 15 verschiedenen Ärzten und Heilpraktikern ohne eine Besserung zu spüren.

Die schlechtesten Punkte in all meinen Untersuchungen waren und sind immer Curry-Kreuzungen in Verbindung mit Wasseradern, Wasserader-Kreuzungen, Gesteinsbrüchen oder Verwerfungen.

Bei der Harmonisierung der Erdgitter ist, wie bei der Entstörung von Erstrahlen, darauf zu achten, dass die Energie-Werte passen. Negative Werte lassen sich recht gut anheben und ausgleichen. Bei zu hohen Werten, wie z.B. dem Kreuzungspunkt zweier positiver Globalgitter-Linien, hilft nur Bett umstellen, da man die überschüssige Energie nicht – oder nur recht aufwändig – abziehen kann.

Elektrosmog

Eine der größten Gefährdungen für unsere allgemeine Gesundheit stellt der sich immer schneller ausbreitende Elektrosmog dar. Neben dem niederfrequenten Hausstrom sind es vor allem hochfrequente Mikrowellenstrahlen, die uns quasi überall begegnen. Ausgelöst durch Mobilfunksender, WLAN Router, DECT-Schnurlostelefonen, Handys oder Smart-Metern – den neuen “intelligenten” Stromzählern, auf die zukünftig sämtliche Haushalte auf Verordnung einer nicht gewählten EU-Regierung umgestellt werden, ist es mittlerweise fast unmöglich geworden dieser Strahlung auszuweichen. Viele sogenannte Zivilisationskrankheiten wie Neuralgien, Fibromylgien, Herzrythmusstörungen, Migräne, Krebs und Rheuma können mit Elektrosmog in Verbindung gebracht werden. Das Wachstum von ADHS Diagnosen bei Kindern und Jugendlichen seit 1995 entspricht in etwa der gleichen Exponentialkurve wie die der neu angemeldeten Mobilfunk-Anschlüsse. Ein Zufall?

Die menschliche Zirbeldrüse ist unter anderem für unsere Melatonin-Produktion verantwortlich. Über dieses sogenannte “Chefhormon” gibt es ganze Bücher, so wichtig ist es. Unter anderem wird die Zellregeneration und unsere Fortpflanzung durch Melatonin gesteuert. Um Melatonin produzieren zu können, benötigt die Zirbeldrüse Dunkelheit. Es geschieht also Nachts. Elektrosmog wird vom Körper jedoch als Tageslicht interpretiert, somit wird durch Elektrosmog die Produktion von Melatonin unterbunden und gestört. Bevor ernsthafte körperliche Schäden auftreten, lässt sich dies bereits durch eine Verminderung der Zirbeldrüsenaktivität messen. Dies ist nur einer der unzähligen Faktoren die durch Elektrosmog verursacht werden. Weitere sind z.B. eine Verklumpung des Blutes nach einem Handytelefonat, eine erhöhte Positiv-Ionisierung der Raumluft oder eine Veränderung der Orgon-Energie, also der alles umgebenden und alles belebenden Lebensenergie.

Um Elektrosmog effektiv zu beseitigen bedarf es entweder umfassender und sehr aufwendiger Umbauarbeiten – unter zu Hilfenahme von speziellen Abschirmfolien, —Farben, -Tapeten und -Gittern, oder einer Harmonisierung auf Informationsebene. Letztere macht aus meiner Erfahrung mehr Sinn, da es vor allem einfacher zu realisieren ist. Der Grundgedanke dahinter besteht darin, ein in sich geschlossenes Schwingungsfeld aufzubauen, welches in einem Frequenzbereich stattfindet, zu dem wir in natürlicher Resonanz stehen. Sämtliche Frequenzen, die sich ausserhalb dieses Feldes befinden, erhalten durch das Resonanzgesetz quasi keinen Zutritt zu diesem Feld. Somit wird jede für uns schädliche Strahlung harmonisiert und verliert ihre schädigende Wirkung.

Energetische Anhaftungen / geomantische Probleme

Ein weiterer Faktor für eine mögliche Störung des Schlafplatzes kann rein energetischer oder geomantischer Natur sein. Ich hatte kürzlich einen Fall bei dem eine Familie seit knapp 8 Jahren keinen erholsamen Schlaf finden konnte und immer mehr auszerrte. Bei der Überprüfung des Hauses stellte ich eine hohe Belastung durch Wasseradern fest und postitionierte meine Harmonizer an entsprechenden Stellen. Die Erdstrahlung war somit behoben, und das Energiedefizit der Bewohner besserte sich täglich. Regelmässig kontrollierte ich den Energiezuwachs durch diverse Messungen. Normalerweise bessert sich mit zunehmender Energie auch das Wohlbefinden der Personen, doch in diesem Fall schienen sie sich mit zunehmender Energie immer schlechter zu fühlen. Es war sehr rätselhaft. Nach eigenen Angaben schliefen sie jetzt viel besser, hatten aber das Gefühl dass ihnen tagsüber ihre gesamte Energie geraubt wurde. Und so war es schlussendlich auch. Auf der Stelle an der das Haus stand, muss in der Vergangenheit etwas schreckliches passiert sein, so dass es dort Energiefelder gab, die den Bewohnern ihre Energie entzogen haben. Je mehr Energie sie hatten, desto mehr konnte auch gesaugt werden – deshalb das Gefühl der Verschlimmerung. Durch ein sogenanntes geomantisches „Clearing“ wurden diese Energiefelder quasi gelöscht und seitdem fühlen sich alle sehr wohl in dem Haus.

Eine gute Matratze – Ruhe – Frische Luft

Und zu guter Letzt sollte natürlich darauf geachtet werden, dass man auf einer guten Matratze schläft, das Schlafzimmer ausreichend belüftet ist, die Temperatur im Schlafzimmer nicht zu hoch ist und man keiner Lärmbelästigung ausgesetzt ist. Auf Radiowecker, Wasserbetten und elektrische Lattenroste sollte möglichst verzichtet werden und ebenfalls auf Bettdecken mit Totenköpfen oder Sternen (Pentagrammen). Eine harmonische Gestaltung des Schlafzimmers in Form von seichten Farben und übersichtlicher Ordnung fördert ebenfalls einen gesunden Schlaf. Spiegel gehören nicht ins Schlafzimmer und auch kein Handy oder Fernseher.

Resumé

Wenn Sie alle aufgeführten Punkte beachten und zusätzlich auf eine gesunde Nagativ-Ionisierung ihrer Raumluft sowie guter Orgon und Oranur Werte achten, werden Sie schlafen wie im Paradies. Ihr Körper wird es Ihnen durch eine nachhaltige Gesundheit und Vitalität danken.