Wirkung von Biogeta durch Bioresonanz bestätigt!

Im Bereich der Harmonisierung oder dem Entstören von Erdstrahlen gibt es mittlerweile eine unzählige Palette an Geräten, Methoden und Utensilien. Einiges davon funktioniert … manches teilweise, vieles aber auch nicht. Kein Wunder also, dass der “normale” Mensch dem ganzen gegenüber meist doch eher skeptisch eingestellt ist. In dem Blog-Beitrag „Kann man Erdstrahlen entstören?” habe ich die gängigen Grundmethoden kurz beschrieben, so dass ich hier nicht näher auf jede Methode eingehen

Warum die meisten Therapien nicht wirken

Fragen Sie sich auch, warum bei den meisten Krankheiten die gängigen Therapien oft keinen nachhaltigen Erfolg haben oder gar nicht erst anschlagen? Es ist nicht verwunderlich, wenn man sich einmal fragt, was genau eine Krankheit überhaupt ist. Im Grunde ist eine Krankheit – ganz egal welcher Art – eine energetische Disbalance die sich auf körperlicher Ebene ausdrückt. In unserer heutigen Zeit leben wir nicht mehr artgerecht. Wir sind durchweg gestresst,

Orgon Energie und Wilhelm Reich

Dr. Wilhelm Reich – ein östereichisch/deutscher Psychater und direkter Schüler Sigmund Freuds zu Beginn des 20. Jahrhunderts – beschrieb die uns alle umgebende und alles belebende Energie, die in anderen Kulturen als Prana, Vril, Chi, Äther oder Pneumea bekannt ist – als Orgon Energie. Als Psychoanalytiker vermutete er, dass die zu der Zeit stark verbreitete Hysterie – als schwerwiegende psychische Störung vor allem bei Frauen – in erster Linie durch

Das Oranur Experiment

Aus Zeitgrünen habe ich es leider noch nicht geschafft eine Zusammenfassung der Fakten des Oranur Experiments von Wilhelm Reich kombiniert mit Erfahrungswerten aus meiner Praxis zu schreiben. Deshalb reposte ich vorerst einen Artikel von Jon Skinner von der Seite orgonomie.net. Doch nur um es kurz anzureißen: Mutierte Orgon Energie, also Oranur Energie finde ich sehr häufig in der Nähe von Hochspannungsleitungen und Sendemasten, und die Auswirkungen äußern sich sehr oft

Über das Rutengehen

Das Rutengehen oder Wünschelrutengehen beschreibt das Aufspüren von Wasseradern, Erdstrahlen, Erdgitterstreifen (Hartmann-Gitter, Curry-Gitter, Benker-Kubengitter), Gesteinsverwerfungen und Gesteinsbrüchen, sowie das Finden von Radongas, Erz- Gold- und Edelsteinmienen, Ölquellen uvm. mit Hilfe einer Wünschelrute, Einhandrute oder Winkelrute. Früher wurden Wünschelruten meist aus Weidenasten gefertigt. Heute bestehen die meisten Wünschelruten aus Kunststoff, die Winkelruten oft aus Metall oder Aluminium und die Einhandruten oder Tensoren aus unterschiedlichen Materialien. Im Bereich der Wünschelruten gibt es verschiedene

Die Qualität von Orten

An jedem Ort herrscht eine eigene – ganz ortsspezifische – Energie. Das kann zum einen mit geopatischen Vorkommnissen zu tun haben, aber auch mit geomantischen Phänomenen. Das Schlosshotel Wartensee am Bodensee in der Schweiz ist ein gutes Beispiel dafür. Dort herrscht zum einen eine schweizer Energie – die sich schon mal grundsätzlich von der deutschen oder österreichischen Grundenergie unterscheidet – absolut wertfrei, und nur auf die Qualität der Energie bezogen. Zum anderen handelt es

Energetische Reinigung von Räumen

Zur energetischen Reinigung oder Harmonisierung von Räumen, Gegenständen oder Grundstücken kommen verschiedene Techniken zu Einsatz. Als erstes möchte ich das Räuchern erwähnen. Auch wenn es für manche sogennante „Realisten“ wie Hokuspokus erscheinen mag, funktioniert dies in der Tat sehr gut. Das Thema Räuchern ist insgesamt sehr komplex, so dass ich an anderer Stelle noch einmal gesondert etwas dazu schreiben werde, denn es gibt für jeden Anlass das richtige „Kraut“.  Erwähnen,

Erdstrahlen und Krebs

Es gibt einige Studien und Erfahrungsberichte die die Belastung durch Erdstrahlen speziell mit Krebserkrankungen in Verbindung bringen. So führte z.B. im Jahr 1929 der damals bekannte Rutengänger Gustav Freiherr von Pohl ein entsprechendes Experiment durch. Ohne jemals in der kleinen Stadt Vilsbiburg in Niederbayern gewesen zu sein, oder jemanden dort zu kennen, untersuchte er die Stadt auf Erdstrahlung. Diese Untersuchungen fanden unter „amtlicher Aufsicht“ statt. Er zeichnete einen Plan und markierte Häuser,

Der Curry Punkt – Warum er so gefährlich ist

Wenn es ein Phänomen gibt, dem eine erhöhte Aufmerksamkeit geschenkt werden sollte, dann ist es meines Erachtens nach der der sogenannte Curry Punkt. Gemeint ist der Kreuzungspunkt des Diagonalgitters, benannt nach Dr. Manfred Curry. Richtigerweise müsste es eigentlich Wittmann-Gitter heißen, denn Dr. Curry – ein deutscher Arzt und Forscher – baute auf die Forschung von Siegfried Wittmann auf, der das Gitter als erstes beschrieb. Das Curry-Gitter verläuft in den Zwischenhimmels-Richtungen,

Negative Entropie und ihre Auswirkungen

Was genau bedeutet negative Entropie und warum ist das für uns von so grossem Interesse? Entropie kann man am besten anhand eines kleines Beispiels erklären. Wenn ich eine Tasse mit kaltem Wasser nehme, und sie in eine größere Tasse mit warmem Wasser kippe, erhalte ich lauwarmes Wasser. Etwas kaltes und etwas warmes vermischt, ergibt etwas lauwarmes. Sprich, durch das Hinzufügen von kalter Energie, wird warme Energie abgeschwächt. Es entsteht ein

Seite 1 von 212