Über Elektrosmog

In unserer heutigen Welt läuft kaum noch etwas ohne Strom. Um den Strom überall nutzen zu können, wurden umfangreiche Vorrichtungen geschaffen, doch letztendlich ohne sich der möglichen Auswirkungen bewusst zu sein. Sei es außerhalb unserer Wohnungen in Form von Kraftwerken, Umspann- und Transformatoren-Stationen, Hoch- und Mittelspannungs-Leitungen sowie leistungsstarker Versorgungskabel, oder innerhalb unserer Häuser und Wohnungen in Form von Hausinstallationen und elektrischen Verbrauchern. Dieses Niederfrequenz-Netz zur Stromversorgung generiert elektrische und magnetische Felder

Wie schütze ich mich vor Elektrosmog?

Als erstes gilt es herauszufinden, wie hoch die persönliche Belastung ist, und welche Stör- bzw. Strahlungsquellen den Elektrosmog verursachen. Hierfür gibt es verschiedene spezielle Messgeräte. Ich persönlich benutze spezielle Hoch- und Niederfrequenz-Messgeräte der Firma Gigahertz Solutions. Damit lässt sich zum Einen feststellen, welche Verbraucher im Haus zu hohe Werte abgeben, und zum Anderen auch überprüfen ob die Leitungen in den Wänden richtig abgeschirmt sind. Ebenfalls lässt sich mit einer speziellen Richtantenne

Seite 1 von 11