Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on reddit
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Wenn man das Gefühl hat, auf einer Wasserader zu schlafen, oder Erdstrahlen-Feldern ausgesetzt zu sein, ist der erste Gedanke meistens der, einen Wünschelrutengänger damit zu beauftragen diese Wasserader oder andere Arten von Erdstrahlen zu finden. Doch wie genau findet man einen seriösen Rutengänger, und nach welchen Kriterien kann man beurteilen, welcher Rutengeher sein Handwerk versteht.

1. Geprüfer Rutengänger

Wenn Sie sich für einen Rutengänger entscheiden, sollten Sie darauf achten, dass es sich um einen geprüften Rutengänger handelt. Es gibt leider keine offiziell-genormte Ausbildung zum Rutengehen. Dennoch gibt es einzelne Verbände oder Foren, in denen seit vielen Jahren nach einem einheitlichen System ausgebildet wird. Um ein Zertifikat zur erfolgreich absolvierten Ausbildung zu bekommen, gilt es in der Regel zum Ende der Ausbildung eine Prüfung zu absolvieren. Ich selbst habe vor vielen Jahren ebenfalls eine solche Ausbildung gemacht, und die Abschlussprüfung bestand aus einer vollständigen Wohnungsuntersuchung sowie dem Finden des am besten geeigneten Brunnen-Bohrpunkts auf dem Grundstück. Sämtliche Störzonen waren dem Prüfer bekannt, und bestanden hat nur der, der alles genau gefunden hat.

2. Viel Praxiserfahrung

Beim Rutengehen oder Wünschelrutengehen handelt es sich um eine aktiv-mentale Form der Radiästhesie. Sprich, es werden Informationen aus dem morphogenetischen oder morphischen Feld des Objekts gezogen, und in Verbindung mit feinen Reizen unserer zumeist unterdrückten und wenig ausgebildeten Wahrnehmungssinne, reagiert die Wünschelrute dann mit entsprechenden Ausschlägen. Es wird vermutet, dass feine – nicht bewusst spürbare Muskel-Kontraktionen für den Ausschlag der Rute sorgen. Ich bin jedoch manchmal nicht sicher, ob da nicht noch eine andere Kraft im Spiel ist, denn die Ausschläge sind oft derart stark, dass einem die Rute dabei fast aus der Hand fliegt. Jedoch ist es zwingend notwendig, diese erwähnten Sinneskanäle regelmäßig zu trainieren. Es handelt sich dabei um eine Art Tast/Fühl Sinn – eine Art taktile Empathie. Wie bei jedem anderen Sinn auch, wird dieser Sinn feiner und ausgeprägter, je öfter man ihn bewusst einsetzt. Das ist vergleichbar mit einem erblindeten Menschen, der irgendwann viel besser hört als andere, sehende Menschen.

3. Nicht nur Quantität, sondern auch Qualität

Wasseradern, Erdstrahlen und Kreuzungspunkte/Linien der Globalgitter zu finden ist eine Sache. Sie genau zu lokalisieren, sollte Pflicht sein. Sie aber nach ihrer energetischen Qualität beurteilen zu können ist eine andere – jedoch mindestens genau so wichtige – Angelegenheit. Eine Wasserader ist nicht gleich Wasserader. Es gibt linksdrehende Adern, die dem Menschen Energie entziehen und gesundheitsschädlich sind, und es gibt rechtsdrehende Wasseradern, die oftmals sehr wohltuend und gesundheitsförderlich sind. Ähnliches gilt für die Kreuzungspunkte des Hartmann-Gitters. Um einen Schlafplatz richtig beurteilen zu können, ist es also zwingend notwendig, die energetischen Wertigkeiten dieser Felder zu bestimmen. So kann es z.B. sein, dass sich auf einer Wasserader-Kreuzung ein neutraler Platz befindet – nämlich wenn sich dort eine rechtsdrehende mit einer linksdrehenden Wasserader in den sich entsprechenden Stärken treffen. Für die Bestimmung eignen sich idealerweise Referenzwerte. Ich persönlich verwende die Bovis-Werte für die Stärke der Energie, bzw. die Höhe der Einstrahlung, sowie die magnetische Pulsationskraft zum Bestimmen der Erdung, also der Gegenkraft.

4. Konstruktive Zielsetzung

Ich selbst habe in meiner damaligen Rutengänger-Ausbildung gelernt, dass man gegen Erdstrahlen und Wasseradern nichts machen kann. Es war dann wirklich sehr frustrierend, bei meinen anschließenden ersten Hausuntersuchungen den meisten Menschen nicht helfen zu können, da viele Schlafzimmer gar keine Möglichkeit zulassen den Störzonen auszuweichen. Heute weiß ich, dass das nicht stimmt. Man kann sehr wohl etwas tun, und die Resultate auch in Form einer messbaren Verbesserung der energetischen Qualität darstellen. Dazu bedarf es jedoch einer verlässlichen Messmethode wie im vorherigen Punkt beschrieben. Das Ziel sollte also immer sein, den Menschen eine Lösung anzubieten.

5. Bioenenergetische Messmethoden

Oftmals ist es so, dass Menschen durch Ihren Heilpraktiker oder weltoffenen Arzt den Hinweis bekommen haben, dass eine Störung durch eine Wasserader vorliegen könnte. Dies geschieht meist aufgrund einer zuvor ausgeführten bioenergetischen Testung mittels Bioresonanz, Elektrovolt-Akupunktur nach Voll oder kinesiologischen Muskeltests. Idealerweise prüft man nach der Installation eines Entstörmoduls, nach dem Umstellen der Betten oder Umzug in ein anderes Zimmer, noch einmal das Energiefeld der Personen, und sieht detailliert, ob eine messbare Verbesserung stattgefunden hat.


Finden Sie schnell heraus, ob Sie eine Belastung durch Erdstrahlung oder Elektrosmog haben, in dem Sie ein paar Fragen beantworten. Sie bekommen direkt eine Auswertung:

blank
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on reddit
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
blank

Über den Autor

Sebastian Krüger ist Baubiologe, geprüfter Rutengänger, Buchautor zum Thema Elektrosmog sowie Heilpraktiker für Psychotherapie und Bioresonanztherapie.

Seit fast 30 Jahren interessieren ihn die Themen Radiästhesie, Schamanismus und Bioenergetik, nachdem er im Alter von 16 Jahren ein „Erlebnis der dritten Art“ mit einem alten Rutengängerpärchen hatte, welches sein bis dahin rein naturwissenschaftlich geprägtes Weltbild grundlegend veränderte.

Nachdem er 10 Jahre lang ein eigenes Tonstudio betrieben hatte, brachte ihn eine persönliche gesundheitliche Leidensgeschichte schlussendlich selbst zum Rutengehen, zur technischen Baubiologie und zum Schreiben seines Blogs Strahlenfrei-Wohnen.de. In den letzten 7 Jahren hat Sebastian über 1200 Schlafplätze im gesamten deutschsprachigen Raum baubiologisch und bioenergetisch untersucht, und unter der Marke BIOGETA® ein System entwickelt, um nicht abschirm- oder abschaltbare Restbelastungen sowie Belastungen durch Erdstrahlen wirksam und messbar auf Grundlage der Bioresonanz auszugleichen.

Seit 2020 führt er selbst keine Hausuntersuchungen mehr durch, sondern gibt sein Wissen in Vorträgen, Videos, Blogbeiträgen und Kursen weiter.

blank
Ähnliche Artikel
blank
Fragen & Antworten

Habe ich eine Wasserader unterm Bett?

Haben Sie das Gefühl, dass unter Ihrem Schlafbereich eine gesundheitsschädigende Wasserader verläuft? Leider wird das alte Wissen um die schädlichen Auswirkungen von Wasseradern und Erdstrahlen heute oft in den Bereich

Weiterlesen »
blank
Wissen » Einstieg:

Was ist ein guter Schlafplatz?

Um diese Frage zu beantworten, müssen wir zuallererst schauen, wer diese Frage stellt, oder besser gesagt für wen sie gestellt wird. Denn für einen Menschen gelten dabei grundsätzlich etwas andere

Weiterlesen »
blank
Fragen & Antworten

Wie schütze ich mich vor Elektrosmog?

Als erstes gilt es herauszufinden, wie hoch die persönliche Belastung ist, und welche Stör- bzw. Strahlungsquellen den Elektrosmog verursachen. Hierfür gibt es verschiedene spezielle Messgeräte. Ich persönlich benutze spezielle Hoch- und

Weiterlesen »
blank
Fragen & Antworten

Was ist eigentlich Gesundheit?

Um beantworten zu können, was Gesundheit ist, müssen wir uns in erster Linie fragen, was es nicht ist. Interessanterweise reden wir ständig über viele Krankheiten, aber nur über eine Gesundheit. Dabei

Weiterlesen »
Blog Kategorien
Info Themen
blank
Info Themen

Warum die meisten Therapien nicht wirken

Fragen Sie sich auch, warum bei den meisten Krankheiten die gängigen Therapien oft keinen nachhaltigen Erfolg haben oder gar nicht erst anschlagen? Es ist nicht verwunderlich, wenn man sich einmal fragt, was genau eine Krankheit

Weiterlesen »
blank
Info Themen

Orgon Energie und Wilhelm Reich

Dr. Wilhelm Reich – ein österreichisch/deutscher Psychiater und direkter Schüler Sigmund Freuds zu Beginn des 20. Jahrhunderts – beschrieb die uns alle umgebende und alles belebende Energie, die in anderen Kulturen als Prana, Vril, Chi,

Weiterlesen »
blank
Info Themen

Das Oranur Experiment

Aus Zeitgründen habe ich es leider noch nicht geschafft eine Zusammenfassung der Fakten des Oranur Experiments von Wilhelm Reich kombiniert mit Erfahrungswerten aus meiner Praxis zu schreiben. Deshalb reposte ich vorerst einen Artikel von Jon

Weiterlesen »
blank
Info Themen

Über das Rutengehen

Das Rutengehen oder Wünschelrutengehen beschreibt das Aufspüren von Wasseradern, Erdstrahlen, Erdgitterstreifen (Hartmann-Gitter, Curry-Gitter, Benker-Kubengitter), Gesteinsverwerfungen und Gesteinsbrüchen, sowie das Finden von Radon-Gas, Erz-, Gold- und Edelsteinmienen, Ölquellen, uvm. mit Hilfe einer Wünschelrute, Einhandrute oder Winkelrute. Früher

Weiterlesen »
blank
Info Themen

Die Qualität von Orten

An jedem Ort herrscht eine eigene – ganz ortsspezifische – Energie. Das kann zum einen mit geopathischen Vorkommnissen zu tun haben, aber auch mit geomantischen Phänomenen. Das Schlosshotel Wartensee am Bodensee in der Schweiz ist ein gutes Beispiel dafür.

Weiterlesen »