"Was Ihr Schlafplatz mit Ihrer Gesundheit zu tun hat - und wie Sie sich und Ihre Familie wirksam vor Elektrosmog, Funk und Erdstrahlen schützen!"

Was bedeutet Hochsensibilität bzw. Hochsensitivität?

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on reddit
Reddit
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Im folgenden Artikel versuche ich das Thema Hochsensibilität, bzw. die Hochsensitivität etwas näher zu erklären, da es mich selbst auch in weiten Teilen betrifft.

Um das Ganze etwas auseinander zu ziehen, trenne ich die beiden Begriffe vorerst und konzentriere mich auf die Hochsensitivität. Sprich die Fähigkeit des erhöhten (über dem Durchschnitt der Menschen) Wahrnehmens sinnlicher Eindrücke.

Das kann im Bereich der fünf grobstofflich-körperlichen Sinne liegen, also Sehen, Riechen, Schmecken, Tasten und Hören, oder aber auch über diesen Bereich hinaus gehen.

Es gibt hochsensitive Menschen, die extrem gut riechen können, und Gerüche wahrnehmen, die von anderen Menschen nicht bemerkt werden, z.B. minimale hormonelle Veränderungen bei anderen Menschen.

Und es gibt andere Hochsensitive, die Frequenzen außerhalb des sichtbaren Lichtes “sehen” können, wie z.B. Katzen.

Wieder andere sind in der Lage Infraschall wahrzunehmen, also Frequenzen unter 20Hz, die für normal Sensitive nicht mehr hörbar, sondern unbewusst spürbar sind. Und zwar in Form von Angstgefühlen (das erklärt z.B. die “Schreckstarre” beim Brüllen eines Löwen).

Das hört sich jetzt ein bisschen an wie X-Men und man könnte glauben, dass es sich dabei nur um einige wenige handelt, doch langjährige Forschungen einer amerikanischen Psychologin haben ergeben, dass zwischen 10% und 15% der Menschen eine hochsensitive Veranlagung haben!

Das gleiche gibt´s übrigens auch bei höher entwickelten Tieren. So gibt es z.B. Hunde, die noch besser riechen können als ihre Artgenossen und somit in der Lage sind das Rudel bei Gefahr zu warnen.

Unterschiede in den Sinnen

Nicht bei allen Hochsensitiven sind alle Sinne gleich ausgebildet, und neben den allgemein bekannten Sinnen, sind bei den meisten Hochsensitiven vor allem auch die feinstofflichen Türen weit geöffnet.

Das bedeutet für viele der Betroffenen, dass sie oft unkontrolliert fremde Emotionen, Schwingungen und Energien reinbekommen, und diese dann manchmal auch fälschlicherweise für die eigenen halten.

Eine Menschenansammlung führt dann schnell zur völligen Reizüberflutung, weil die energetische Grenze sehr dünn ist oder gänzlich fehlt. Leider fehlt dann oft auch eine Person zum Reden, und nicht wenige Hochsensible leben dadurch sozial stark isoliert.

Auf der anderen Seite besteht die Möglichkeit diese Fähigkeiten im Positiven zu nutzen, z.B. beim mentalen Aufspüren von Erdstrahlung, Wasseradern, Gold-/Erzminen oder geopathischen Zonen. Ebenso als Musiker, DJ, Künstler, oder in sozialen-, therapeutischen- oder beratenden Berufen, wo es um empathisches Einfühlungsvermögen und um Resonanz geht.

Oft werden Menschen, die Schwingungen oder Frequenzen außerhalb der fünf Sinne Matrix wahrnehmen und diese Wahrnehmungen äußern, direkt in den Bereich der Esoterik gesteckt. Dabei hat es im Grunde erst einmal nichts damit zu tun, denn es ist ja eine exoterische Sinnesaufnahme – sprich sie kommt von außen.

Das was dann letztendlich bei dem Einzelnen passiert, wie er damit umgeht, und welches Weltbild sich dadurch prägt, bringt uns von der Hochsensitivität zur Hochsensibilität und irgendwann evtl. in den Bereich der Esoterik.

Denn auch wenn jemand hochsensitiv ist, und Schwingungen wahrnimmt, die für andere unentdeckt und damit oft unwirklich bleiben, liegt es immer noch stark am Grad der persönlichen Entwicklung und Reife, ob er – oder sie – diese Fähigkeit für sich erkannt hat, sie bewusst auch im Positiven nutzt, oder aber gelernt hat sich dagegen abzuschirmen.

Letztere können oft unnahbar wirken und sogar einen sehr unsensiblen Eindruck erwecken. Wiederum andere reagieren auf ihre Hochsensitivität hochsensibel und sind in der Lage diese Fähigkeiten – trotz ihrer Schattenseiten – als Gabe zu erkennen und diese wohlbringend und bewusst einzusetzen.

Einer der bekanntesten Hochsensitiven unserer Zeit ist wahrscheinlich Uri Geller, der durch das mentale Löffelverbiegen bekannt wurde. Was viele nicht wissen ist, dass er sein Geld vorrangig durch das mentale Aufspüren von Ölfeldern vor der Küste Mexikos verdient hat. Und zwar mit einem Pendel über einer Landkarte 😉

Basis Wissen:

Über den Autor

Sebastian Krüger ist Baubiologe, geprüfter Rutengänger, Buchautor zum Thema Elektrosmog sowie Heilpraktiker für Psychotherapie und Bioresonanztherapie. Seit fast 30 Jahren interessieren ihn die Themen Radiästhesie, Schamanismus und Bioenergetik, nachdem er im Alter von 16 Jahren ein „Erlebnis der dritten Art“ mit einem alten Rutengängerpärchen hatte, welches sein bis dahin rein naturwissenschaftlich geprägtes Weltbild grundlegend veränderte.

Nachdem er 10 Jahre lang ein eigenes Tonstudio betrieben hatte, brachte ihn eine persönliche gesundheitliche Leidensgeschichte schlussendlich selbst zum Rutengehen, zur technischen Baubiologie und zum Schreiben seines Blogs Strahlenfrei-Wohnen.de.

Sebastian hat über 1200 Schlafplatze im gesamten deutschsprachigen Raum baubiologisch und bioenergetisch untersucht und dabei verschiedene Lösungen entwickelt um die oft nicht abschirmbaren oder ausweichbaren Belastungen auf Frequenzebene auszugleichen.

Weitere Beiträge:

blank

Die Mail eines Kunden

Kürzlich habe ich eine Mail eines Kunden bekommen mit einem abfotografierten Auszug aus einem Buch zum Thema EMF Belastungen. Sprich Belastungen durch Elektrosmog (Hausstrom) und

Weiterlesen »
blank

Die 6 A`s

Die 6A´s sind eine von mir verwendete und erdachte Systemlösung zur optimalen Wohnraum-Harmonisierung, nach der ich bei meinen Haus- und Wohnungs-Harmonisierungen gearbeitet habe. Eine Haus-

Weiterlesen »
blank

Was bedeutet Biofeldformung?

Wenn man die Grundlage der Bioresonanz-Therapie verstanden hat, ist der logische nächste Schritt, sich Gedanken über deren direkte Verwendung zum Ausgleich von auftretenden Belastungen zu

Weiterlesen »
blank

Der gute Platz

Anders als unsere Vorfahren, leben wir nicht mehr im Einklang mit Mutter Natur, und haben verlernt auf unser Gefühl zu hören und unserer Intuition zu

Weiterlesen »
blank

Das kranke Bett

Wie schon in einem meiner anderen Artikel beschrieben, kommt das Wort verordnen ursprünglich von verorten – so wird es jedenfalls aus alten Quellen überliefert, und

Weiterlesen »

Benker-Kuben-Gitter

Bei dem sogenannten Benker Gitter oder Benker Kubensystem, benannt nach dem Landshuter Rutengeher Anton Benker, handelt es sich im Grunde um aneinandergereihte Würfel mit einer

Weiterlesen »

Diagonalgitter – Curry-Gitter

Ähnlich dem Hartmann-Gitter, handelt es sich bei dem sogenannten Curry-Gitter ebenfalls um ein rechtwinkelig verlaufendes globales Gitternetz. Im Gegensatz zum Hartmann-Gitter verläuft es jedoch zu

Weiterlesen »
blank

Die Qualität von Orten

An jedem Ort herrscht eine eigene – ganz ortsspezifische – Energie. Das kann zum einen mit geopathischen Vorkommnissen zu tun haben, aber auch mit geomantischen Phänomenen. Das Schlosshotel

Weiterlesen »
blank

Was sind Bovis Werte?

Der französische Forscher André Bovis widmete sich in den 1930er Jahren intensiv der Qualitätskontrolle von Nahrungsmitteln und entwickelte eine Methode, mit der er schnell und

Weiterlesen »
blank

Das ORANUR Experiment

Aus Zeitgründen habe ich es leider noch nicht geschafft eine Zusammenfassung der Fakten des ORANUR Experiments von Wilhelm Reich kombiniert mit Erfahrungswerten aus meiner Praxis

Weiterlesen »
blank

Über das Rutengehen

Das Rutengehen oder Wünschelrutengehen beschreibt das Aufspüren von Wasseradern, Erdstrahlen, Erdgitterstreifen (Hartmann-Gitter, Curry-Gitter, Benker-Kubengitter), Gesteinsverwerfungen und Gesteinsbrüchen, sowie das Finden von Radon-Gas, Erz-, Gold- und

Weiterlesen »
blank

Erdstrahlen und Krebs

Eine Frage, die in Verbindung mit Erdstrahlen immer wieder aufkommt lautet: Versursachen Wasseradern und andere Erdstrahlen Krebs? Auch wenn ich persönlich der Meinung bin, dass

Weiterlesen »
blank

Was genau ist Orgonit?

Der Begriff Orgon stammt von Dr. Wilhelm Reich, dem österreichisch/deutschen Psychoanalytiker (ein direkter Schüler Sigmund Freuds) und Forscher für freie Energie-Technologien. Orgon ist die alles

Weiterlesen »
blank

Welche Erdstrahlen gibt es?

Im Groben unterscheiden wir meistens zwischen fünf, für uns schädlichen, natürlichen Strahlungsverursachern. Und zwar zwischen den Wasseradern, Gesteinsbrüchen / Verwerfungen sowie den Globalgittern – Hartmann-Gitter,

Weiterlesen »