Wasseradern – linksdrehend oder rechtsdrehend

Die wohl bekanntesten und allgemein geläufigsten Erdstrahlen-Verursacher sind wohl die Wasseradern. Hierbei handelt es sich im Grunde um unterirdische Bäche, die auf einer wasserundurchlässigen Gesteinsschicht fließen und durch die Reibungsenergie ein elektromagnetisches Feld erzeugen. Man vermutet, dass dieses dann durch eine unterschiedlich gepolte „Ionenstrahlung“ der Erde verstärkt wird und vertikal hochstrahlt. Es gibt oft kontroverse … Weiterlesen …

Gesteinsbrüche – Verwerfungen

Gesteinsbrüche und Verwerfungen zählen zu den Verursachern von Erdstrahlen. Im Gegensatz zu den Gitter-Netzen, handelt es sich bei der elektromagnetischen Strahlung, die von Gesteinsbrüchen und Verwerfungen ausgeht, um wirkliche Erdstrahlung, die aus der Erde kommt. Was sind Gesteinsbrüche? Unterschiedliche Gesteinsarten besitzen unterschiedliche energetische Eigenschaften. Teilweise sind sie sogar verschiedenpolig geladen. Ein gutes Beispiel bilden unsere … Weiterlesen …

Globalgitter – Hartmann-Gitter

Das Globalgitter oder Hartmann Gitter trägt seinen Namen nach dem deutschen Arzt und Geobiologen Dr. Ernst Hartmann. Dr. Hartmann hielt bereits in den 50er und 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts zahlreiche Seminare, und beschrieb erstmals wissenschaftlich, dass die bioelektrischen Verhältnisse des menschlichen Körpers durch Erdstrahlung stark beeinflusst werden können. Bei dem nach ihm benannten Hartmann-Gitter … Weiterlesen …

Diagonalgitter – Curry-Gitter

Ähnlich dem Hartmann-Gitter, handelt es sich bei dem sogenannten Curry-Gitter ebenfalls um ein rechtwinkelig verlaufendes globales Gitternetz. Im Gegensatz zum Hartmann-Gitter verläuft es jedoch zu diesem in einem Winkel von 45° verdreht. Je nach geologischer Beschaffenheit kann der Winkel um ein paar Grad abweichen. Seinen Namen hat das Currygitter von Dr. Manfred Curry. Die energetische … Weiterlesen …

Benker-Kuben-Gitter

Bei dem sogenannten Benker Gitter oder Benker Kubensystem, benannt nach dem Landshuter Rutengeher Anton Benker, handelt es sich im Grunde um aneinandergereihte Würfel mit einer Kantenlänge von ca. 10m x 10m, die abwechselnd positiv und negativ geladen sind. Die einzelnen Kuben werden von Benker entweder als minus „magnetisch“ und biologisch angenehm oder als plus „elektrisch“ … Weiterlesen …